AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Essay von Manfred PrischingWir erfahren das Wanken einer gesicherten Welt

Das Virus ist ein Irritations- und Selbstbeobachtungsprojekt. Wir wissen nicht viel über die zukünftigen Verläufe und Gefährdungen, aber wir erfahren Einiges über uns, die wir aus der Selbstverständlichkeit eines (im globalen Vergleich) bequemen Lebens aufgescheucht werden.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Illustration: Margit Krammer
 

Erstens: Wir erfahren das Wanken einer gesicherten Welt. Plötzlich gibt es den Einbruch von Natur, Unverfügbarkeit, Schicksal. Eine Bedrohung, gegen die man nichts tun kann. Dies geschieht in einer spätmodernen Gesellschaft, die sich daran gewöhnt hat, dass sie alles im Griff hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Sam125
1
18
Lesenswert?

Herr Manfred Prischnig, ich kann jeden einzelnen Satz ihres Artikels ,voll und

ganz zustimmen! Es tat gut ihren Bericht auf diesem Forum zu lesen! Es ist nur zu hoffen,dass viele Menschen ihr Posting lesen und auch so verstehen! Die Welt ("Weltwirtschaft ")mit ihren fragilen Netzwerken und Verknüpfungen ist momentan von einem winzigen Virus beinahe in die Knie gezwungen worden!? Ich hoffe nur ,dass alles gut für die Menschheit ausgeht!

Antworten
SANDOKAN13
2
24
Lesenswert?

Ja

sehr treffend.

Antworten