AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zukunft der SPÖDie Angst vor der Wahl in der Steiermark

Droht bei der Landtagswahl am 24. November das nächste Debakel?

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PK SPOe STEIERMARK: 'PERSONELLE NEUERUNGEN': SCHICKHOFER
Konzentriert seine Kraft "zu 100 Prozent auf die Steiermark": Michael Schickhofer © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Der steirische SPÖ-Chef Michael Schickhofer hat öffentlich angekündigt, den SPÖ-Sitzungen auf Bundesebene bis auf Weiteres fernzubleiben. Das hält er durch. Auch in Bezug auf die Krisensitzung heute, Freitag, bei der die Weichen für eine Neuordnung gestellt werden sollen. „Ich konzentriere mich, wie angekündigt, zu 100 Prozent auf die Steiermark“, ließ Schickhofer wissen. Im Bund werde die steirischen Interessen bis auf Weiteres Jörg Leichtfried vertreten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rochuskobler
0
3
Lesenswert?

Angst ist verständlich

..ich verstehe den Michi voll und ganz. Den steirischen Roten droht ja die Vertreibung aus dem Paradies. Wo sollen die vielen roten Politfunktionäre, die sich in der steirischen Wirtschaft eingenistet haben, auf die Schnelle neue Futtertröge finden?

Antworten
ReinholdSchurz
2
6
Lesenswert?

Das böse Erwachen kommt bestimmt.

Was soll man machen.
Also.
Ich kann der Partei nur raten sich aufzulösen die Bestimmung und die Richtung hat sie schon lange verloren sie vertritt nicht mehr die Menschen sondern nur mehr ihre eigene Klientel.
Denn wenn wir Arbeiter und Angestellte zusammen mit Unternehmer und sozial denken Menschen in Österreich die Mehrheit stellen ist die SPÖ und auch SPÖ Nähe FSG keine Vertretung.
Seit Kreisky sind alle gekommenen Vorsitzenden abgehobene volksfremde Personen gewesen.
Schickhofer kommt aus dem Apfelland dort gibt es Arbeit genug.😏

Antworten
Banksy
7
5
Lesenswert?

Es ist halt wie beim Lotto.

Alles ist möglich. Heute noch Witze-LH, und morgen schon Praktikant bei Coca Cola.

Antworten
Leniii
21
22
Lesenswert?

ÖVP hat Stimmungsproblem

Es ist gut und sinnvoll, dass sich Schickhofer jetzt auf die Steiermark konzentriert. Es ist doch die ÖVP, die in den eigenen Reihen ein Stimmungsproblem hat, ein Großteil versteht die vorzeitigen Wahlen nicht...

Antworten
untrpos
29
24
Lesenswert?

Die steirische SPÖ geht einen eigenen Weg

Und das finde ich gut so. Man merkt auch an den Kommentaren gewisser ÖVP-Funktionäre, dass die nervös werden. Die ÖVP hat ihren Handschlag gebrochen und dennoch verzichtet die steirische SPÖ auf den provozierten Streit. Ich denke nicht, dass das Rennen um den ersten Platz in der Stmk schon entschieden ist.

Antworten
4047690schl
9
9
Lesenswert?

Die Antwort lautet:

Ja - Ja und nochmals Ja!!!

Einen fetten BMW 630 fahren - fragt sich nur wie lange noch???

Antworten
peter47
12
34
Lesenswert?

SPÖ kommt die Stammwählerschaft abhanden

Die Verdienste von AK und Gewerkschaft sind im Wahlkampf kaum ein Thema.

Die Angst vor Ausländern wird von Kickl besser geschürt. Siehe Vorzugsstimmen bei der NR-Wahl.

Umweltthemen werden von den Grünen besser bedient.

Nur auf den 12-Stundentag herumzureiten ist auch zu wenig. Wer arbeitet schon 60 Stunden in der Woche?

Antworten
heri13
27
24
Lesenswert?

Herr Schickhofer sie kommen nicht an!

Treten sie zurück und lassen sie jemand anderen den Vortritt.
Nur so verhindern sie den Absturz.
Besten Dank an voves .
Zuerst setzt er einen Verlierer als Nachfolger ein,dann verschenk er auch noch den Landeshauptmann an die blenderpartei.

Antworten
Elli123
1
6
Lesenswert?

tja

weiß nicht, ob Schützi besser ankommt....aber vielleicht fällt ja noch ein bisschen Glanz von Kurz auf ihn ab:-)

Antworten
Elli123
3
5
Lesenswert?

vielleicht....

sollte auch in der Stmk. eine Frau ans Ruder....am besten mit Doppelnamen.

Antworten