AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Die Frage der WocheDer Schutz der Außengrenzen – was bedeutet das?

Die Grenzen schienen überwunden. Erst jene zwischen europäischen Ländern, dann die im Kopf. Der Flüchtlingsstrom 2015 führte zum Umkehrschub. Jetzt will die Festung Europa ihre Mauern wieder hochziehen – innen und vor allem außen.

Ungarisch-serbische Grenze, September 2015. Ein vier Meter hoher Zaun markiert erstmals die „EU-Außengrenze“
Ungarisch-serbische Grenze, September 2015. Ein vier Meter hoher Zaun markiert erstmals die „EU-Außengrenze“ © AP
 

Ein Leben an der Grenze. Für Steirer, Kärntner, einen Großteil der Österreicher war das lange Zeit Alltag. Pass- und Zollkontrollen auf dem Weg in den Urlaub, nach Italien oder ins frühere Jugoslawien, mit ewig langen Grenzwartezeiten. Der Eiserne Vorhang nicht weit.
Der Beitritt zur Europäischen Union machte alles anders. Im April 1995 trat Österreich dem Schengener Abkommen bei, das sich vor allem in einem Satz manifestiert: „Die Binnengrenzen dürfen an jeder Stelle ohne Personenkontrollen überschritten werden.“ So geschah es: Die Aufhebung der Grenzkontrollen in Richtung Deutschland und Italien erfolgte am 1. April 1998.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren