Ein vermutlich alkoholisierter 24-Jähriger ohne Führerschein ist in der Nacht auf Donnerstag in Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen/Niederösterreich) mit seinem Pkw gegen eine Straßenlaterne und eine Hausmauer gekracht.

Zuvor war der Mann beim Bahnhof gegen ein Verkehrszeichen und wenig später gegen den Gehsteig gestoßen, wodurch der Wagen ins Schleudern geriet. Der Lenker verweigerte laut Aussendung der Polizei die Durchführung eines Alkotests, er wird der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Der Schwerverletzte aus dem Bezirk Neunkirchen wurde in das Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert. Die Feuerwehr barg das beschädigte Auto.