Corona-Demo in Wien27.000 versammelten sich um Ring, viele FPÖ-Politiker dabei, Organisator festgenommen

Am Samstag fanden in Wien erneut mehrere Corona-Demonstrationen statt. Die Polizei schätzte insgesamt 27.000 Teilnehmer. Ein Organisator verweigerte das Tragen der Maske und wurde festgenommen. Die Stimmung war "aufgeheizt". Unter den Teilnehmenden befanden sich unter anderem viele FPÖ-Politiker und falsche Polizisten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
27.000 Corona-Demonstranten fanden am Samstag in Wien ein
27.000 Corona-Demonstranten fanden am Samstag in Wien ein © Starpix/ Alexander TUMA
 

Wien ist erneut zum Schauplatz mehrerer Corona-Demonstrationen geworden. Insgesamt schätzt die Landespolizeidirektion Wien 27.000 Teilnehmer. Die Demos fanden zunächst verteilt auf drei Standorte statt. Die drei größten Demonstrationen gab es am Heldenplatz, beim Sigmund-Freund-Park und eine von der Impfgegner-Partei MFG initiierte Demo am Schwarzenbergplatz.

Die FPÖ hat ebenfalls eine Demonstration angezeigt, allerdings wurde die Anmeldung wieder zurückgezogen. Die Freiheitlichen beteiligten sich mit eigener Bühne an der Demo am Heldenplatz.

Die Landespolizeidirektion Wien rechnet bis 20 Uhr mit Verkehrsbehinderung in der Innenstadt. Das betreffe vor allem die Bereiche rund um den Maria-Theresien-Platz sowie die gesamte Ringstraße. Dort fanden die drei Demonstrationen schließlich zusammen.

Corona-Demo in Wien: 27.000 marschierten um den Ring

(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) Starpix/ Alexander TUMA (Starpix/ Alexander TUMA)
(c) APA/FLORIAN WIESER (FLORIAN WIESER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
(c) APA/TOBIAS STEINMAURER (TOBIAS STEINMAURER)
1/68

Demonstranten als Polizisten verkleidet

Angemeldet waren laut Polizei etwa 3000 Teilnehmer, jedoch rechnete man von Beginn an mit einer weitaus höheren Zahl. Rund 1000 Beamtinnen und Beamte waren heute in der Wiener Innenstadt. Darunter auch welche, die sich als Polizisten ausgaben und sich auch so gekleidet hatten, jedoch keine waren: Laut Landespolizeidirektion wurde zunächst "kein Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen festgestellt". Eine erneute Überprüfung ergab dann doch, dass "eine Übertretung nach dem Sicherheitspolizeigesetz gegeben ist."  Es werden auch Anzeigen erstattet, gab die Polizei auf Twitter bekannt.

Auf Fotos ist ersichtlich, dass Mitglieder des selbst ernannten Sicherheitsdienstes unter anderem Kabelbinder mit sich führen. Berichten zufolge stehen sie in direktem Funkkontakt mit offiziellen Ordnerinnen und Ordnern der Demonstration am Ring.

Ein Organisator festgenommen

Kurz nach Beginn kam es bereits zur Festnahme eines Organisators. Der Mann, der der LPD Wien schon durch vergangene Demonstrationen bekannt ist, wurde am Heldenplatz festgenommen. Laut Polizei hat der Mann trotz mehrmaliger Aufforderung die Maskenpflicht verweigert, woraufhin er von den Beamten abgeführt wurde.

Die Stimmung sei "aufgeheizt", doch es gehe großteils friedlich zu, hieß es aus der Pressestelle der LPD Wien. Am Nachmittag drehte der Zug eine Runde um den Ring, konstant kamen immer mehr Menschen dazu, was eine Einschätzung der genauen Teilnehmerzahl zunächst schwierig machte. Am Ring fanden sich schließlich alle drei großen Demonstrationen zusammen, dort konnten etwa 27.000 Teilnehmer gezählt werden. 

FPÖ und Strache mit dabei

Mit dabei waren auch viele Politiker aus dem rechten politischen Spektrum. Darunter FPÖ-Chef Herbert Kickl. Er kündigte einen "richtigen Tanz im Parlament" bei der Debatte um die Impfpflicht in der kommenden Woche an und versprach, weiter für Neuwahlen zu kämpfen: "Game over statt Gamechanger", so Kickl. "Die Regierung ist tot, die Demokratie lebt, nur der Nehammer (ÖVP-Bundeskanzler Karl Nehammer, Anm.) hat's noch nicht kapiert." Ebenso dabei war Ex-Kollege Heinz Christian Strache.

Immer wieder kam es sowohl von der FPÖ-Bühne als auch aus der Menge zu religiösen Zurufen. Wie der "Standard" berichtete, beteten Teilnehmer am Wiener Heldenplatz gemeinsam das Vaterunser, davor wurde die Bundeshymne gesungen.

Ein weiterer Redner sprach laut SPÖ-Sicherheitssprecher Reinhold Einwallner von "Nürnberger Prozessen 2.0" für alle Abgeordneten, die für die Impfpflicht stimmen werden. "Diese unverblümte Holocaustverharmlosung durch die Gleichsetzung von Nationalratsabgeordneten in der Corona-Krise mit Nationalsozialisten ist brandgefährlich und hat nichts auf der Bühne einer Parlamentspartei zu suchen!", betonte Einwallner in einer Aussendung.

Kommentare (99+)
Klaus19
9
18
Lesenswert?

Impfen wirkt!

Nicht schimpfen, sondern handeln!
Macht doch eine friedliche Gegendemo und beweist das Gegenteil.
Diesen kleinen Teil der demostriernden Bevölkerung zu beschimpfen, bringt nämlich rein gar nichts.
Die Verantwirtungsträger haben jegliches Vertrauen schon lange verspielt.
An alle "solidarisch" Geimpften: Ihr seid geschützt!!
Sündenbock ist niemals eine Randgruppen.
Hoffe für uns alle, dass wir diese nervenzerrende Krise friedlich überstehen.

LG 😉

HM33
5
12
Lesenswert?

@Klaus19

🙌👍
Genauso ist es.

Bleibts alle schön gsund und genießt den Tag und das Leben und eure Lieben!

CBP9
4
35
Lesenswert?

Facebook, Telegram & Co

sind die Basis für die allgemeine Volksvertrottelung. - Eine Schande!!!

Nebelspalter
2
10
Lesenswert?

Stimmt!

Wie schon Lady Gaga sagte: "Social Media ist die Toilette des Internet"

jost4513
6
24
Lesenswert?

Ich frage mich, ob es noch immer tatsächlich so viele Anhänger von dem Schreihals gibt, wie sich in dem Foren diverser Zeitungen herum treiben??
Haben die eigentlich noch ein anderes Thema als Corona?
Wie wäre es mal, wenn die sich zu wichtigen Themen wie Wirtschaft, Umwelt, Arbeitslosigkeit einbringen würden?
Aber da hört man nix...

aposch
3
7
Lesenswert?

Wiederholungen

Wie oft dieselben Postings nur Wiederholungen sind, dazu fehlt mir die Zeit, um es nachzuprüfen. Aber man braucht nicht weit zu blättern um zu den Ersten zu kommen.

meinemeinung63
13
34
Lesenswert?

DEMO!

Ich finde diese Veranstaltung eine Totale Pleite! Wien hat ca. 2 Mio. Einwohner und lediglich ca. 27.000 Teilnehmer . Der Kleine wird mit seiner Hetze bald alleine da stehen!

deepandhigh
27
17
Lesenswert?

Wo sind die Luftbilder?

Seltsam, dass es immer nur Luftbilder gibt, wenn es in den Spin des Innenministeriums passt.
Der Ring vom Helden bis zum Schwedenplatz voll mit Leuten wäre wohl Eyecatcher zuviel. Da würde halt auch der letzte erkennen, dass die Teilnehmerzahlen von der Beischab berechnet wurden.

Morpheus17
49
17
Lesenswert?

Tolle Veranstalutng, großartige Reden

Danke den Veranstaltern. Die Demokratie lebt zumindest in Ansätzen.

rontin
15
27
Lesenswert?

Damit Danksagung auch an RECHTS …

….Pfui!

Lucifer rs
56
23
Lesenswert?

Demokratie 😉

Wie der Bundespräsident gesagt hat, das muss der Staat aushalten es gibt nun einmal die Demonstrationsfreiheit oder das Recht auf Demonstrationen wir sind noch nicht in Belarus und Kasachstan angekommen 🙁
Es ist halt Schade das die Regierung in der Corona Pandemie komplett versagt hat und wir das alles nach der Pandemie in einen Untersuchungsausschuss aufarbeiten müssen 😳

schadstoffarm
3
17
Lesenswert?

das wird aber ein weltweiter U-Ausschuss

da auch Dritt- und Schwellenländer ähnlich gehandelt haben, halt nach ihren Möglichkeiten.

tiefenschärfe
5
5
Lesenswert?

Aufklärung

@ Golius
Das ist kein Vorwurf okay.
Bei einer privaten Krankenversicherung zählen zur Annahme des Vertrages die Gesundheitsfragen. Sie geben mit Ihrer Unterschrift den Privatversicherungen das Recht Ihre Gesundheitsfragen bei Ihrem Hausarzt, Spital zu überprüfen. Sollten Vorerkrankungen aufliegen, kann eine private Krankenversicherung diese ausschliessen, oder mit einem Risikozuschlag annehmen bzw ganz ablehnen. Für die private Krankenversicherung gilt bei den Versicherungen der Kündigungsverzicht, egal wie oft sie ins Spital kommen.

bei dem Beitrag von

@ Gravi ging es um die Lebensversicherung, die angeblich nicht zahlt wegen einer Studienteilnahme ( die Impfung gegen Corona) ist ja nur eine Studie laut den Querdenken.
Ich weiß was sie meint, es hat da einen Fall in Frankreich gegeben wo ein Multi Millionär eine Lebens Versicherung in Millionenhöhe abgeschlossen hat und nach seinem Tod bekamen die Hinterbliebenen die Versicherungs Summe nicht!!!! Es war ja von ihm SELBSTMORD!!! da er geimpft war!!!!

In ganz Europa ist die Selbstmordklausel mitversichert unter Einhaltung einer Wartezeit von 2 bis 3 Jahren.
Diese Klausel heisst
UNANFECHTSBARKLAUSEL und verlangt zum Beispiel eine Bank wenn man einen höheren Kredit für Hausbau etc aufnimmt. Bei einer sehr hohen Versicherung Summe sind wieder die Gesundheitsfragen und das Einkommen relevant.
@ aber der/die kluge User/in Gravi antwortet ja leider nicht mehr auf meine Frage.

Lodengrün
10
67
Lesenswert?

Strache war dort

Klar, wird doch nicht allein daheim herumsitzen. Und vielleicht lädt ihn jemand auf ein Burenhäutl ein.

Leberknoedel
0
1
Lesenswert?

Host an

Tschülling? 😂

ronny999
18
57
Lesenswert?

Wer die

FPÖ wählt - ist nicht für Freiheit - er ist für Spesen, Ämterkumulation und Gagen für Kickl, Schnedlitz, Angerer ua. Von über brutto % 15.000,— - so dumm kann man nicht sein - wählts die MFG oder welcher Partei auch immer - aber nie mehr die FPÖ - politisch unnütz - außer Spesen für Kickl und Co auf Steuerzahlerkosten hat diese Partei noch keinen was gebracht.

HM33
7
5
Lesenswert?

@ronny999

WAS unterscheidet die FPÖ in dieser Hinsicht von der derzeitigen Regierung. Auch hier werden Posten nach ??? Gesichtspunkten besetzt,

Immer mehr Gelder werden verteilt OHNE Kontrollmöglichkeiten fürs Parlament.
Minister bekommen Blankoschecks für ihre Verordnungen, ...
Von der Familie war das ja zu erwarten, aber das die Grünen hier mitspielen, ist schon sehr bedenklich.

Dzt. hat man die Wahl zw. Pest und Cholera, aber wahrscheinlich hat jedes Volk die Politiker, die es verdient.

Hardy1
31
84
Lesenswert?

Sehen wir es doch faktisch.....

......die 27.000 Teilnehmer fühlen sich so ungemein wichtig und als Weltenretter....aber in Wahrheit interessieren diese Demonstrationen keine S...

tiefenschärfe
27
84
Lesenswert?

Demo

Da rennt eine Minderheit durch die Gegend und glaubt sie sind das Volk. Größenwahn, Einbildung oder Dummheit.

@ untersberger
ich kann Sie verstehen, auch ich habe einen guten Freund der in die Querdenker Szene gerutscht ist, es ist seine Sache ob er sich impfen lässt oder nicht., habe nie versucht ihn zu beeinflussen. Aber jetzt ist er dermassen ins rechte Eck gerutscht, man glaubt es nicht. Auch eine langjährige Freundschaft hat ihre Grenzen.
Er ist im Außendienst, hat bei Kunden herum diskutiert, alle GEIMPFTEN gehören vor den Nürnberger Prozess. Das war vielen Kunden zuviel und verständigten die Firmenleitung. Er wurde fristlos gekündigt, da viele Kunden ihre Aufträge stornierten. Aber nicht er ist Schuld, nein die Diktatur Österreich.
@ Grabiv

über ihre Kommentare kann man nur den Kopf schütteln, aber auch Sie haben das Recht in der " freien " Diktatur Österreich Ihre Meinung kund zu tun.

gab65
58
18
Lesenswert?

Aha

Aber Sie sind das Volk?

Gotti1958
9
46
Lesenswert?

gab

Das Volk in Österreich besteht aus 9 Millionen und nicht aus 27, 40 oder 60 tausend.

tiefenschärfe
11
59
Lesenswert?

Satz

Man muss meinen Satz nicht verstehen, aber kann ihn verstehen. Eine Minderheit glaubt sie sind das ganze Volk.
Jetzt besser verständlich für Sie? Danke

reschal
24
100
Lesenswert?

Wir sind das Volk...

Über 8,8 Mio Österreicher/innen waren NICHT bei der Demonstration dabei.
Viele von den Demonstranten haben keinen blassen Schimmer von Demokratie!

Untersberger
23
79
Lesenswert?

Wahre private Begebenheit

Für mich ist schockierend dass einige meiner Freunde absolute Impfgegner sind und bei Demos fleissig dabei sind.
Grundsätzlich ist es mir persönlich der Impfstatus nicht so wichtig.
Aber wenn man als Antwort zu hören bekommt warum man solidarisch sein sollte, wie....

.... für mich hat ja auch noch nie wer was gemacht
.... warum soll ich andere schützen,
..... sollen die gefährdeten Personen halt mehr aufpassen usw...
..... ich habe ein gutes Immunsystem

Dazu provokantes Ablehnen jeder Schutzmassnahme wie Maskentragen ( max. der Mund ist bedeckt) , oder übertriebenes Abbussln bei Treffen, ständige grössere Treffen mit Gleichgesinnten neuen Bekannten aus der Telegram App. usw...

Abgesehen von den üblichen Schwurbeleien, stellt sich hier die Frage ob man mit solchen egoistischen "Freunden" überhaupt jemals noch Kontakt haben will.
Es wird propagiert dass man den Kontakt zu Verschwörungstheoretikern nicht abbrechen sollte, allerdings wenn so ein Egoismus vorhanden ist, wird es schwer damit.

hans31
2
2
Lesenswert?

Natürlich können sie sich Ihre Freunde selbst aussuchen

Ich habe es auch erlebt als ich mich gegen die Impfpflicht aussprach von einem sogenannten Solidarischen mit einem Abstand von ca 50 cm ohne Maske angeschrien wurde.

merch
21
101
Lesenswert?

...

FPÖ und radikale Demonstranten sind die wahren Volksverhetzer...... Das hat mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun.

 
Kommentare 1-26 von 136