Corona-ImpflotterieBurgenland verlost heute drei Autos

Am heutigen Martinstag, dem Landesfeiertag des Burgenlandes, wird die Impflotterie des Landes ausgespielt. Das Ziel von 10.000 zusätzlichen Erststichen wurde bereits vergangene Woche erreicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Burgenlands LH Doskozil sieht die Impflotterie als vollen Erfolg.
Burgenlands LH Doskozil sieht die Impflotterie als vollen Erfolg. © APA/Robert Jaeger
 

Im Burgenland wird am Donnerstag die Impflotterie ausgespielt. 1.000 Sachpreise, darunter drei Autos, werden unter den Burgenländern verlost, die gegen das Coronavirus geimpft sind und sich für das Gewinnspiel angemeldet haben. Die Ziehung erfolgt unter notarieller Aufsicht durch die Österreichischen Lotterien. Die Gewinner werden gegen 19.00 Uhr bekanntgegeben.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hatte die Aktion am 11. September ins Leben gerufen - mit dem Ziel, bis zum Landesfeiertag 10.000 zusätzliche Erstimpfungen und damit eine Impfquote von rund 80 Prozent zu erreichen. Diese Marke wurde schon am vergangenen Mittwoch - acht Tage vor Martini - geknackt. "Wir haben unser Ziel nicht nur erreicht, sondern sogar weit übertroffen", betonte Doskozil im Vorfeld der Verlosung am Landesfeiertag. Insgesamt wurden im Rahmen der Impflotterie 12.911 zusätzliche Erststiche verzeichnet.

Erreichen des Ziels Voraussetzung für Lotterie

Das Erreichen des Ziels war die Voraussetzung dafür, dass die Lotterie überhaupt stattfindet. Die Gewinner der drei Hauptpreise werden in der ORF-Sendung "Burgenland heute" bekanntgegeben. Alle gezogenen Losnummern werden auf burgenlandimpft.at veröffentlicht. Die Gewinner werden zusätzlich per E-Mail verständigt.

Doskozil betonte, dass die Burgenländer eine hohe Impfbereitschaft und damit "Solidarität und Zusammenhalt" bewiesen hätten. Rund 220.000 Burgenländer haben laut dem Landeshauptmann bisher zumindest die erste Covid-19-Teilimpfung erhalten. Das entspreche 82 Prozent der impfbaren Bevölkerung. Damit habe das Burgenland österreichweit weiterhin die höchste Durchimpfungsrate.

Kommentare (4)
mtttt
0
1
Lesenswert?

Dosko versteht

wie seine Burgenlandler ticken. Er hat situationsangepasst richtig reagiert, gegen die Parteilinie, nun ist er mit der Lotterie vorgeprescht, habe ich zwar nicht verstehen wollen, aber es wirkt. Die BoBo Spitze sollte mehr auf ihn hören, dann ginge es ihnen besser. Mit ihm an der Spitze wäre die Regierung Rot.

ladygaga
5
3
Lesenswert?

Und was bekommen die als Belohnung, die sich schon längst

freiwillig ohne Anreiz und Zwang impfen haben lassen?
Vielleicht verlost man mal unter denen einen schönen Urlaub oder ein Auto.
Man sollte eher die Vernunft und die Solidarität belohnen, als das Gegenteil.
Eine Lehrerin in der Schule verlost auch keine schönen Sachen unter den Kinder, die noch nicht ihre Aufgabe gemacht haben.

UHBP
1
4
Lesenswert?

@la...

".. werden unter den Burgenländern verlost, DIE gegen das Coronavirus GEIMPFT SIND"
Noch Fragen?

Flogerl
0
6
Lesenswert?

Bitte den Artikel nocheinmal durchlesen !!

Vielleicht geht Ihnen dann ein Licht auf ? Danke.