Betagtes Ehepaar gerettetWiener Polizisten wurden bei Wohnungsbrand zu Lebensrettern

Rene K. und Felix J. zogen Ende August zwei regungslose Mieter aus der völlig verrauchten Wohnung. Mittlerweile befindet sich das Paar auf dem Weg der Besserung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lebensretter
Rene K. und Felix J. reagierten blitzschnell © LPD Wien
 

Zwei Wiener Polizisten haben Ende August ein Seniorenpaar in Ottakring gerettet: Weil eine Wohnungstür offen stand, wollten die Revierinspektoren Rene K. und Felix J. nach dem Rechten sehen. Statt, wie angenommen, einen Einbrecher zu überraschen, fanden sie eine völlig verrauchte Wohnung vor und bargen die beiden Bewohner in letzter Sekunde. Jetzt kam die erlösende Nachricht: "Dem Ehepaar geht es wieder gut", berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich.

Am 28. August abends wurden die Polizisten zu Lebensrettern: "Mit dem Verdacht eines möglichen Einbruchs betraten sie die Wohnung. Im Inneren kam ihnen Rauch entgegen und im Schein der Taschenlampen sahen sie die Silhouette eines am Boden liegend Menschen", schilderte der Sprecher. Sie zogen den 88-jährigen Mieter aus dem Gefahrenbereich. "Dies gelang erst nach mehrmaligen Versuchen, da die Beamten die Luft anhalten und immer wieder zurück ins Stiegenhaus laufen mussten, um Luft zu holen." Der Senior war noch bei Bewusstsein, konnte aber kaum atmen.

In einem weiteren Zimmer fanden die Beamten dann die 83-jährige Ehefrau. Das Paar wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und anschließend in ein Spital gebracht. Ursache für die Rauchentwicklung dürfte eine elektrische Heizdecke gewesen sein, die zu brennen begonnen hatte. Das Ehepaar wurde längere Zeit im Spital behandelt. Nun befinden sich die beiden Senioren auf dem Weg der Besserung, sagte Dittrich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!