TirolAcht Flüchtlinge auf Güterzug aufgegriffen

Bundesheersoldaten entdeckten auf einem Güterzug in Tirol acht illegale eingereiste Männer. Sie stammen aus der Türkei und Nigeria und waren über Italien nach Österreich gekommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

In Tirol sind Sonntagfrüh acht Flüchtlinge auf einem Güterzug von Bundesheersoldaten entdeckt worden. Sie bemerkten bei der Kontrollstelle in Gries am Brenner bei einem aus Italien kommenden Zug eine aufgeschlitzte Plane eines Lkw-Aufliegers.

Der Zug wurde anschließend am Bahnhof Matrei am Brenner angehalten, wobei sieben Männer aus der Türkei im Alter von 20 bis 34 Jahren sowie ein 32-jähriger Nigerianer aufgefunden wurden.

Die illegal eingereisten Männer wurden festgenommen. Sie werden am Montag nach Italien zurückgeschoben, berichtete die Polizei.

Kommentare (2)
deCamps
1
1
Lesenswert?

Die illegal eingereisten Männer wurden festgenommen. Sie werden am Montag nach Italien zurückgeschoben, berichtete die Polizei.

Und von dort gehts weiter nach Nigeria und in die Türkei. Und eines Tages werden wir sie wieder sehen. Ich hoffe man hat sie daktyloskopisch erfasst.

deCamps
0
1
Lesenswert?

Erstaunt bin ich das es so glatt funktionierte?

Anscheinend haben alle gesetzlichen legitimen Komponenten entsprochen und die Italiener haben das akzeptiert.