Zivilschutz-ProbealarmWas die Sirenen-Signale bedeuten und was wir im Ernstfall tun sollten

An diesem Samstag wurde wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
8.200 Feuerwehrsirenen gibt es in Österreich © Daniel Strautmann - stock.adobe.
 

Die jährlich durchgeführte Probe dient einerseits der Überprüfung der technischen Einrichtungen. Zugleich soll die Bevölkerung mit den Signalen vertraut gemacht werden, die von rund 8.200 Feuerwehrsirenen ausgehen können.

Und das ist Bedeutung der Signale: "Sirenenprobe" (15 Sekunden), "Warnung" (drei Minuten gleichbleibender Dauerton) - herannahende Gefahr! Radio-, TV-Gerät bzw. Internet einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten, "Alarm" (eine Minute auf- und abschwellender Heulton) - Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio, Fernsehen bzw. im Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen, "Entwarnung" (eine Minute gleichbleibender Dauerton) - Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio, Fernsehen bzw. Internet beachten.

Flächendeckendes Warnsystem

Das Warn- und Alarmsystem wird vom Innenministerium mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben. Österreich verfügt als eines von wenigen Ländern über eine flächendeckende Sirenenwarnung. Die Auslösung erfolgt je nach Gefahrensituation von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter des Innenministeriums, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder den Bezirkswarnzentralen.

Zusätzlich zu den Sirenen wird auch wieder eine Testauslösung von KATWARN Österreich/Austria durch die Bundeswarnzentrale erfolgen. Mit diesem System werden Informationen und Warnungen verschiedener Behörden ortsbezogen oder anlass-/themenbezogen auf mobile individuelle Endgeräte wie Smartphones übertragen, es ergänzt die Warnmöglichkeiten via Sirenen, Lautsprecher und Medien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Biene12
0
3
Lesenswert?

Gehörlosen

Das ist Problem mit Gehörlosen. Aber wie?

iPeter
0
1
Lesenswert?

KATWARN

Eine Möglichkeit wäre KATWARN zu nutzen - dafür ist aber eine App notwendig.