Feuer auf JachtFamilie Strache in Seenot: Kapfenberger eilten zu Hilfe

Feuer auf einer Motorjacht: Heinz-Christian Strache musste mit seiner Familie vom Boot fliehen und saß vorerst in Kroatien fest. Der Termin vor dem U-Ausschuss wurde verschoben. Mittlerweile wurde entschieden: Er darf das Land verlassen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) PIXSELL (Marko Dimic/PIXSELL)
 

Der ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ist am Sonntag laut eigenen Angaben einem schweren Feuer auf einer Boots-Tour vor Kroatien entkommen. Das Schiff sei bei der Heimfahrt vor Biograd in Brand geraten, alle Personen an Bord konnten rechtzeitig gerettet werden, bestätigte Strache via "Facebook". Laut "Krone" saß der Team Strache-Gründer vorerst in Kroatien fest. Seinen U-Ausschuss-Termin am Donnerstag hat er abgesagt. Strache darf das Land mittlerweile aber verlassen.

Kommentare (34)
ALFU72
5
13
Lesenswert?

Auftragvergabe

besprechen ( oststeir. Unternehmer an bord ..??!!)

Lepus52
11
49
Lesenswert?

Ein Mythos ist geschaffen, wie bei Haider.

Es war kein Unfall, sondern ein Attentat, das ist doch klar. Da Strache sogar hinterhältige Fallen in Ibiza und Brandanschläge überlebte, ist er sicher ein neuer Kandidat, den die Vorsehung lenkt.

satiricus
8
45
Lesenswert?

Der Hofer ist angeblich ja auch....

.... nur "allerknappest" einem hinterhältigen Anschlag am Tempelberg entkommen.......
Drama und 'Opfa' muss sein bei den (Ex)Blauen.

So wie so
19
46
Lesenswert?

Seenot

Versteh ich nicht zufällig passiert herrn strache das...bekannten von mir war in kroatien hatte autopanne ihm wurde auch geholfen von kroaten..oba in der zeitung hob ich nichts gelesen...tsts...

melahide
17
154
Lesenswert?

Dabei

ist der HC zeit seines Lebens GEGEN Seenotrettung aufgetreten ...

lieschenmueller
7
18
Lesenswert?

Bestes Posting überhaupt,

melahide.

Wie hat er es oft genannt? Wassertaxi!

Balrog206
7
5
Lesenswert?

Wenn

Man ohne Not die Seite wechselt stimmt der Ausdruck !

lieschenmueller
4
13
Lesenswert?

Mitten im Meer SIND die Leute aber in Not,

warum sie sich dorthin begeben haben, steht auf einem anderen Blatt.

Balrog206
7
4
Lesenswert?

Wenn

Das Boot mitten im Meer nicht leck ist oder sonstige Havarie hat. besteht keine Not ! Wortklauberei was wir da machen ! Probieren wollen wir es ja nicht !

lieschenmueller
1
6
Lesenswert?

Nein, probieren will ich sowas gar nicht,

weder im Fall, wo es einfach blöd her geht, noch in dem, wo ich raus aus einem Elend will, das man sich in Österreich nicht vorstellen kann.

RonaldMessics
8
84
Lesenswert?

Rettung ist....

.....für jeden ordentlichen Seemann Pflicht. Für HC genauso wie für Flüchtlinge.

Dr.B.Sonnenfreund
53
40
Lesenswert?

Flüchtlinge "retten" ?

Seenotrettung ist selbstverständlich, das ist klar, aber nicht wenn man die Flüchtlinge 2 km vor der lybischen Küste "rettet" (aufliest) und dann 300km weiter nördlich nach Italien bringt, anstatt die
2 km zurück in ihre Ursprungsländer. Denn wenn sie ja nur in Seenot waren, braucht man sie ja nicht nach Europa zu "retten". Nur um das einmal klarzustellen, was ich unter Seenotrettung verstehe. Für Wirtschaftsflüchtlinge ist das nicht vorgesehen, so schauts aus ! Aus und Ende !

HannesK
0
0
Lesenswert?

War wirklich keine Seenot!

Ja, so schauts aus: das Boot war nur 100 Meter vom rettenden Ufer entfernt, meldeten kroatische Zeitungen.

X22
3
11
Lesenswert?

Wortwörtlich sagen sie damit, die kann man ersaufen lassen

"Seenotrettung ist selbstverständlich, das ist klar, aber nicht wenn man die Flüchtlinge 2 km vor der lybischen Küste "rettet""

"2 km zurück in ihre Ursprungsländer", tja nur die libysche (so schreibt man libysche richtig) Küste ist eben nicht sehr oft das Heimatland der Geretteten, zweitens ist Libyen selbst das Problem, Es gibt keine Verpflichtung eines Kapitän Gerettete in den nächstgelegenen Hafen zu bringen, sondern sie müssen die geretteten Personen an einen sicheren Ort bringen.

Und was sie darunter verstehen, ist ihre Sache, deswegen wird sich daran auch nichts ändern

RonaldMessics
5
12
Lesenswert?

@Sonnenfreund

Menschenleben ist immer zu retten. Es gibt keine Bedingung, die diese Vorgabe des Seerechtes einschränkt, es sei denn man gefährdet anderes Menschenleben (ausgenommen sind Soldaten im Krieg während eines unmittelbaren Kampfes, da ist Töten sogar eine Methode zur Zielerreichung )

scionescio
19
32
Lesenswert?

@Sonnenstich: man sollte nicht zuviel Zeit ungeschützt in der Sonneverbringen, wenn es so heiß wie in diesen Tagen ist ...

... selbst als Sonnenanbeter und Hautkrebsaspirant fängt man sich schnell einmal einen Sonnenstich ein ...

Dr.B.Sonnenfreund
79
65
Lesenswert?

Niveau

Man mag zu Herrn Strache stehen wie man will, aber die Kommentare bisher dazu sind unter jedem Niveau und Anstand. Aber Anstand scheint ja gegenüber einem FPÖ Mitglied ja nicht angebracht zu sein. Ich verbiete mir sowas, schwach echt !

Heike N.
36
86
Lesenswert?

Niveau und Anstand

in einem Atemzug mit HC, das ist ein gelungener Witz.

Aber trotzdem hat sich hier keiner der Poster auf sein Niveau begeben.

Und ich hätte ihn schwimmen lassen, nicht ersaufen, aber er hätte die Gelegenheit bekommen zu erkennen, wie es den vielen Menschen geht, die er am liebsten auf Hoher See absaufen lassen will

cockpit
33
99
Lesenswert?

Da Herr Strache selbst keinen Anstand besitzt, wird er das wohl aushalten müssen

.

WASGIBTSNEUES
21
77
Lesenswert?

Yacht

wem gehört eigentlich die Yacht? Wäre für einen Journalisten eine interessante Frage oder, ist ja kein klein Schinackerl

bundavica
11
45
Lesenswert?

Lucona 2021

😂😂😂😉😉😉

Isidor9
0
1
Lesenswert?

Wer den Schaden hat .....

Ich muss schmunzeln. Es gibt kreative Köpfe die blitzschnell Lustiges veröffentlichen, aber auch ebensoviele die sofort Verschwörung wittern. Ein technischer Schaden wird dann gleich zur Lucona oder Mossadangelegenheit. Auch Rotschild könnte ein Torpedo abgeschossen haben. Mit Hilfe von Bill Gates.

Amadeus005
14
25
Lesenswert?

Auch mein erster Gedanke

Da saß der Nutznießer auch im fernen Wien.

tomtitan
23
60
Lesenswert?

Der Ärmste sitzt fest -

hoffentlich bleibt das so...

GordonKelz
32
63
Lesenswert?

WARUM IST DER NICHT SCHON LÄNGST

EINGESPERRT....???!!
Gordon

paulrandig
17
29
Lesenswert?

An den Methoden...

...zur Abwehr versteckter Kameras muss wohl noch etwas gefeilt werden. Erst einmal mit dem Flammenwerfer durchzugehen ist zwar effizient, hat aber noch zu viele unerwünschte Nebenwirkungen.

 
Kommentare 1-26 von 34