TirolPolizei fand Langwaffen und hohen Bargeldbetrag bei Mann

Lang- und Faustfeuerwaffen sowie sechsstelligen Eurobetrag bei Hausdurchsuchung sichergestellt. Mann wurde auch wegen Urkundenfälschung und Abgabenhinterziehung angezeigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Symbolfoto © APA/Neubauer
 

Bei einer Hausdurchsuchung im Haus und der Firma eines 44-Jährigen im Tiroler Bezirk Imst hat die Polizei Donnerstagvormittag neben einem sechsstelligen Bargeldbetrag auch vier Lang- und zwei Faustfeuerwaffen samt Munition gefunden. Es bestehe der Verdacht auf Abgabenhinterziehung, berichtete die Polizei am Freitag. Zudem wird der Mann verdächtigt, gefälschte Dokumente über Maskenbefreiungen ausgestellt zu haben.

Gegen den 44-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und er wird der Staatsanwaltschaft Innsbruck auf freiem Fuß angezeigt. Die Hausdurchsuchungen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft unter Beteiligung der Finanzpolizei durchgeführt.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!