Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zweifel an TestergebnissenSchon 2020 gab es Kritik am Tiroler Corona-Testbus

Fehlende Qualitätssicherung? Ministerium wehrt sich gegen Vorwürfe – aber BASG warnte schon letztes Jahr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tiroler Corona-Testbus © (c) EXPA/ Johann Groder (EXPA/ Johann Groder)
 

Es gibt Zweifel an den Corona-Testergebnissen des rollenden Testlabors der HG Pharma in Tirol.

Kommentare (5)
Kommentieren
Spine
0
24
Lesenswert?

Platter

Platter hat seit 3/2020 das Unheil über Österreich gebracht. Je.Platter erlösen sie uns bitte.

Isidor9
1
44
Lesenswert?

Urologe mit Beŕufsverbot

Wie kann man so blöd sein und einem mit Berufsverbot belegten Urologen(!) so eine wichtige Sache anvertrauen? Den Tirolern ist nicht mehr zu.helfen , die sind verhaltensoriginell und lernresistent

wjs13
36
14
Lesenswert?

Und was hat Rudi Ratlos

mit der Warnung der BASG gemacht. So wie es aussieht wohl der runden Ablage zukommen lassen oder zumindest schubladisiert.

ronny999
0
30
Lesenswert?

So gehts auch -

Schuld ist ein Anderer, als die beiden Türkisen Unbedarften - der Andere wird jetzt sogar wieder Professor bei einer Privatuni des Landes Tirol - verbleibt er wenigsten in diesem Mileu und kassiert eine Mörderkohle von der öffentlichen Hand. Will jemand freiwillig auf dieser UMIT studieren - außer jemand auf geistigen Platter bzw. Tilg Niveau?

satiricus
10
30
Lesenswert?

@wjs13:

Anpatzen und nachtreten - eine Spezialität, die ihr türkisen Kampfposter perfekt beherrscht!
Wäre interessant zu wissen, was du im Leben schon so alles auf die Beine gestellt hast.