Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mars-HubschrauberNoch rasch ein Selfie vor dem historischen Abflug

Am Sonntag soll erstmals die Hubschrauberdrohne „Ingenuity“ am Mars starten. Schon jetzt begeistern erste Fotoauswertungen von österreichischen Forschern die Welt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mars-Selfie von „Ingenuity“ (links) und „Perseverance“ – es ist eigentlich aus 62 Einzelbildern zusammengesetzt © AP/NASA
 

Dass die US-Amerikaner Meister in der (Selbst-) Darstellung und im Marketing sind, ist bekannt. Auch jetzt wieder setzen sie Maßstäbe: Erstmals gibt es quasi ein „Selfie“ von einem anderen Planeten. Der Mars Rover „Perseverance“ machte von sich und der kleinen Hubschrauberdrohne „Ingenuity“ ein Bild in der trostlosen Weite unseres roten Nachbarplaneten. Damit wird die Spannung gesteigert für den Start des Helikopters, der voraussichtlich am Sonntag stattfinden wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren