Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im Oster-Lockdown"Keine Jagd auf Autos aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland"

Der Oster-Lockdown im Osten hat auch für die Steiermark Konsequenzen. Zumindest für die Polizei, die kontrollieren wird. Doch eine "Hatz" auf Autos aus den östlichen Bundesländern wird es laut Innenministerium dezidiert nicht geben.

© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Anfang März war es noch Hermagor, jetzt sind es die Bezirke Wiener Neustadt und Neunkirchen, wo Bewohner nur noch mit einem negativen Coronatest ausreisen dürfen. Doch ab Gründonnerstag sind dann ganz Niederösterreich, Wien und das Burgenland in einem Lockdown, Osterruhe genannt. Grund dafür sind Sieben-Tage-Inzidenzwerte von über 400.

Kommentare (1)
Kommentieren
duerni
3
4
Lesenswert?

Die Osterruhe - "im Osten" - verordnet von unseren Politikern, zeigt, dass...

wir in Geiselhaft des Virus sind. Die "Intersivbetten" werden knapp - im Osten.
Die "Inzidenz" "schießt durch die Decke". Inzidenz, also die Wahrscheinlichkeit, ist eine "gefährliche Zahl", denn die "Experten" definieren- getrieben von den Politikern - permanent neue "Gefährlichkeitsgrenzen".
Zuerst war "50" eine anzustrebende Große, Herr Prof. Dr. etc. Lauterbach von der SPD sprach sogar von 10 .... Jetzt redet man von 200? oder 100?
Das Spiel mit dieser Zahl zeigt - unsere Staatslenker sind ihrer Aufgabe nicht mehr gewachsen - eigentlich waren sie es nie.
Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Wir sind seit Jahrzehnten zum "Stimmvieh" verkommen und wählen, gedankenlos, eine dieser Gruppen von Egoisten. Es ist purer Egoismus, wenn diese schwarz-grüne Ansammlung von Unfähigkeit für ihre Selbstdarstellung gleich viel Geld vergeudet wie sie für den Ankauf von lebensnotwendigem Impfstoff vorsieht.
Dass im "Osten von Österreich" - die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung höher als in Vorarlberg ist, liegt auf der Hand. Es ist Mentalitätssache - es hat etwas mit Lebenseinstellung zu tun.
Wir können nur hoffen, dass wir Glück haben - ja Glück" - denn das Versagen unserer Politiker führt uns - ohne Glück - ins Verderben!