Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In ÖsterreichInfektionen steigen weiter: Fast 4000 neue Fälle

Österreichweit sind binnen 24 Stunden 3895 Neuinfektionen dazu gekommen. 2151 Coronapatienten liegen im Spital, davon 463 auf Intensivstationen.

© AFP
 

Die Corona-Infektionszahlen steigen in Österreich weiter massiv an und kratzen stark an der 4.000er-Marke. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden sind laut Gesundheits- und Innenministerium (Stand: Freitag, 9.30 Uhr) 3.895 Neuansteckungen registriert worden, die meisten mit 1.022 in Wien. Damit sind die Zahlen wieder auf dem Niveau von Anfang Dezember, wo es täglich rund 3.800 Infektionen gab.

Auch die Zahl der Menschen in Spitalsbehandlung ist weiter auf einem hohen Level. Österreichweit mussten am Freitag 2.151 Patienten in Krankenhäusern behandelt werden. Das sind um 83 mehr als noch tags zuvor und bedeutet ein Plus von vier Prozent. Besonders in Wien mit 648 Hospitalisierten und in Niederösterreich mit 456 Patienten ist die Belegung besonders hoch. In Wien sind innerhalb der letzten 24 Stunden 37 und in Niederösterreich sieben Neuaufnahmen verzeichnet worden.

Zugenommen hat auch die Zahl der Intensivpatienten. Derzeit müssen 463 Patienten intensivmedizinisch behandelt werden, 17 bzw. 3,8 Prozent mehr als noch am Donnerstag. Auch hier hat die Bundeshauptstadt die meisten Patienten zu stemmen. In Wien liegen 165 Menschen wegen Covid-19 auf einer Intensivstation.

Mittlerweile haben seit Beginn der Pandemie 9.200 Menschen eine Corona-Infektion nicht überlebt. Seit Donnerstag wurden 22 weitere Todesopfer gemeldet. Pro 100.000 Einwohner sind bisher bereits 103,4 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Innerhalb der vergangenen Woche wurden 176 Todesfälle registriert.

In Österreich haben bisher 530.288 Menschen eine Corona-Infektion durchgemacht, 486.088 haben sich davon wieder erholt. Aktuell laborieren exakt 35.000 Menschen an SARS-CoV-2. In den vergangenen 24 Stunden sind 1.245 aktiv Erkrankte hinzugekommen. Somit kamen nach Berechnungen der vergangenen sieben Tag täglich durchschnittlich 600 aktiv Erkrankte hinzu. Wien lag mit über 1.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages wieder an der Spitze, in Niederösterreich kamen 834, in Oberösterreich 688, in der Steiermark 486, in Tirol 310, in Salzburg 191, in Kärnten 180, im Burgenland 121 und in Vorarlberg 63 Neuansteckungen hinzu.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg am Freitag somit von 245 auf 249,3. Dieser Wert ist vor allem im Osten recht hoch: In Wien lag die Inzidenz bei 317,9, in Niederösterreich bei 294,2 und im Burgenland bei 264,2. Zum Vergleich: In Vorarlberg lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,2, in Kärnten bei 186,5, in der Steiermark bei 196,2, in Oberösterreich bei 220,2, in Tirol bei 224,9 und in Salzburg allerdings auch schon bei 273,5.

Bisher wurden mehr als 1,4 Millionen Impfungen durchgeführt. 1.064.647 Menschen (zwölf Prozent der Gesamtbevölkerung) wurden bisher geimpft, 375.787 (4,2 Prozent) sind bereits vollimmunsiert.

Kommentare (33)
Kommentieren
55plus
2
7
Lesenswert?

Nur 1/5 also 20% zeigt nach einer Corona Infektion Symptome.

Stimmt das, oder stimmt das nicht ?
Infizierte ohne Symptome sind nur sehr selten die Krankheitsüberträger.
Sagt Maria Van Kerkhove von der WHO bei einer Pressekonferenz im Juli 2020.
Klingt irgenwie logisch, also bei Husten, Schnupfen, Niesen wird die Erkältungskrankheit übertragen.
Stimmt das oder stimmt das nicht ?
Die Behörde die dich absondert (Quarantäne) schreibt mittlerweile übrigens: Rechtliche Grundlage .. Blabla... weil man 48 Stunden vor Symptombeginn schon ansteckend sein kann.
48 Stunden ? Das hat doch immer 5-14 Tage geheißen oder ? Und was wenn man nie Symptome bekommt ?
Woher wusste man das mit den 5-14 Tagen eigentlich zu Beginn der Pandemie ?
Weil jetzt ist es noch immer irgendwie unklar oder so...
Richtige aussagende Studien hab ich keine gefunden geschweige denn vom Frühjahr letzten Jahres. Kennt wer eine Studie die wirklich untersucht ob auch symptomlose positiv getestete ansteckend sind bzw ob das eigentlich "beachtenswert" ist ?
Ich vergleich das mal so: ja es wäre sicherer immer mit geöffnetem Airbag Auto zu fahren... man sieht halt weniger und es wird deshalb anderes passieren aber wenn was passierbei einem Unfall kannst Glück haben und es passiert weniger als sonst.... Airbag aufmachen kostet nicht viel, massig Testen schon. (PCR Test 60 Euro - noch immer - bezahlt der Steuerzahler nicht der König ;-)

55plus
2
3
Lesenswert?

...

es hat geheißen ohne dass man es merkt ist man bis zu 14 Tage ansteckend,
dass der eventuelle Ausbruch bis zu 14 Tage dauern kann das war und ist schon klar, aber ansteckend ist man eben nicht 14 Tage ohne dass man es mitbekommt aber das wurde unmissverständlich behauptet.

Hapi67
20
4
Lesenswert?

Also die Pensionisten

waren beim Mittagsessen im Gasthaus ganz entspannt, das gleiche gilt auch für die Tagesausflügler zum Essen und Shoppen nach Bella Italia(gratis testen-Ausfug-und wieder aus Quarantäne raustesten).

Alle der Meinung, dass die versprochenen 10000 Infektionen zu Ostern ohnehin nie kommen und das Gesundheitssystem zu keiner Zeit überlastet ist/war.

Und die einzigen, die sich zu Ostern einsperren lassen, sind die Angsthasen.

Vielen Dank

gonzolo
0
3
Lesenswert?

Du Hapy, was verdient man eigentlich so, …

wenn man in Foren als QAnon-Troll so „Geschichten unterm Alu-Hut“ erzählt? … Hast einen Werkvertrag, bist freier Mitarbeiter – oder sind das doch Spätfolgen irgendeines fatalen traumatischen Geschehens?

Stony8762
6
10
Lesenswert?

Hapi

Die, die uns als Angsthasen beschimpfen, sind die Dummen, denen wir das alles zu verdanken haben! Und ausserdem! In welchem Gasthaus hast du Pensionisten entspannt sitzen gesehen?

Hako2020
0
0
Lesenswert?

Und

blinder Glaube an alles ist auch schrecklich.

ronin1234
6
51
Lesenswert?

Reaktion

Der nächste Lockdown kommt ganz sicher.

erstdenkendannsprechen
20
12
Lesenswert?

zwei monate noch, dann wird es sich wohl spürbar entspannen,

dann wird es mithilfe der impfungen bis zum herbst auch für nächsten winter gut ausschauen (außer es gibt eien impfresistente supermutante).
aber zwei monate noch durchbeißen - das ist nach einem jahr doch wirklich nicht mehr so schlimm....

musikus
24
79
Lesenswert?

Danke

an die Corona-Leugner, Querdenker,
Corona-Skeptiker, Impfgegner und sonstige Verschwörungstheoretiker.

Schwoazasteira92
6
4
Lesenswert?

Nein zum Massentest

Schuld ist die Regierung mit ihren Massentests, die sich ihre Pandemie herbeitesten. Wie kann man sich von absolut nichtssagenden Zahlen so verrückt machen lassen?

dude
18
50
Lesenswert?

Das hab ich vor Monaten...

... schon einmal geschrieben. Damals im September 2020, als es uns noch richtig gut ging und wir eigentlich einen großartigen Spätsommer verbracht haben. Damals, als die Fallzahlen noch sehr niedrig, aber doch im Steigen begriffen waren und viele, viele Menschen kein Verständnis dafür zeigten, dass die Massnahmen verschärft werden müssen.
"Offensichtlich muss sich jeder einzelne von uns - wie ein kleines Kind - die Knie blutig schlagen, bis er lernt! Bis er lernt, dass Unvorsichtigkeit seinen Preis hat! So muss offensichtlich jeder selbst für sich erfahren, wie beschi....... es ist, wenn man dringend für sich oder seine Angehörigen ein Intensivbett benötigt (egal aus welchen Gründen) und es nicht bekommt! Die warnenden Worte der Mutter helfen bei weitem nicht: "Fahr nicht so schnell! Du schlägst dir die Knie blutig!" Hilft alles nichts! Jeder einzelne muss offensichtlich selbst die unangenehme Erfahrung machen, bevor er lernt!"
Eigentlich traurig, und sehr dumm!

Genius
2
10
Lesenswert?

Genau meine Meinung...

...dem ist nichts hinzuzufügen!

erstdenkendannsprechen
6
14
Lesenswert?

früh strenge maßnahmen zeigen halt schnell wirkung.

langsame und späte maßnahmen brauchen sehr lange, bis sie greifen, und die wirkung ist nie so.

CIAO
21
48
Lesenswert?

da hamma jetzt

FTTP2 Masken, 2 m Abstand, keine Gasthäuser, nix - und trotzdem soviele Infektionen ? Sind die Leut' alle deppert? Kann ich nicht glauben. Also woran liegt es...??

Stony8762
23
54
Lesenswert?

CIAO

1. sind es FFP2-Masken, 2. schert sich um die 2m keine Sa..., 3. sind einige Gasthäuser nur offiziell zu!

Swwi07
10
30
Lesenswert?

@XStoneX...Warum...

müssen sie ihren Unsinn mit so vielen Worten kundtun?

Stony8762
6
11
Lesenswert?

Swwi07

Das bekommt er eh nur eingetrichtert!

lieschenmueller
3
22
Lesenswert?

Das ist nicht schön

:-(

XStoneX
143
45
Lesenswert?

Die Fakten...

... liegen auf der Hand. Im Frühjahr 2020 starben 4,4% der Infizierten, derzeit sind wir bei 0,9%. Es wird viel mehr bei Symptomlosen (=Schwachsinn) getestet, die Mutationen dürften zwar schnellere Ansteckungen verursachen, der Verlauf ist aber generell milder.

Die Maßnahmen haben insgesamt keinen Sinn mehr, da die Bevölkerung massiv coronamüde ist.

Daher: Alles auf, Normalbetrieb in Gastro & Hotellerie, normaler Schulbetrieb, normale Masken (die FFP2 ist echt sinnfrei), retten wir die Wirtschaft und die Bildung unserer Kinder sowie unser aller Psyche! Mit einem Sicherheitskonzept, Abstands- und Hygieneregeln bin ich zu 100% sicher, dass die Zahlen eher runter als rauf gehen. Warum zum Geier muss alles diktatorisch reguliert werden, wie soll der Körper sein Immunsystem mit solchen Maßnahmen stärken? Es läuft einfach nichts mehr normal, mit Hausverstand und Rückbesinnung auf Natürlichkeit. Es zählen nur (z.T. manipulierte) Zahlen, es ist alles aus dem Ruder gelaufen. Traurig.

erstdenkendannsprechen
5
2
Lesenswert?

machen sie sich ihre fakten selber?

gibts da eine bastelwerkstatt dafür, wo sie das gelernt haben, oder sind sie ein begabtes naturtalent und autodidakt? mehr als die hälfte ihrer aufgezählten punkte stimmen nicht.

warmuthhans
12
25
Lesenswert?

Die Fakten

Hat dir Tante mizi erzählt oder hast YouTube geschaut

lucy007
12
45
Lesenswert?

Völlig klar

wie wir zu solchen explodierenden Zahlen kommen, wenn man diese Zeilen liest. Unfassbar: nach Ihrer Logik können wir jetzt Corona einfach "abschaffen", da ja die Bevölkerung "coronamüde" ist, Ebenso ermüdend sind Typen wie sie, die blauen Buberl, die Leugner, diese D... die glauben sie können gegen einen Virus demonstrieren...

manschau
5
44
Lesenswert?

.

@XStoneX: Ein paar Widersprüche in ihren Aussagen hier:
0,9% sterben jetzt, damals im Frühjahr 4,4% -> Sie wissen schon, wie viel damals getestet wurde und wie viel jetzt? Massivst weniger, nur einmal die PCR-Tests hergenommen, von den Antigentests rede ich schon gar nicht. Mehr Tests, mehr Positive (wie Sie ja meinen wird mehr bei Symptomlosen (=Schwachsinn) getestet), aber daher auch weniger Letalität.

"Die Maßnahmen haben insgesamt keinen Sinn mehr [...]", gefolgt von "Mit einem Sicherheitskonzept, Abstands- und Hygieneregeln bin ich zu 100% sicher, dass die Zahlen eher runter als rauf gehen." Die Abstands- und Hygieneregeln sind die Basis der Verordnungen und Maßnahmen (2 Meter, Masken), das Sicherheitskonzept auch (contact tracing). Werden Sie überall eingehalten? Wird beim contract tracing immer die Wahrheit über die potentiellen Kontaktpersonen gesagt?
Ich bin mir übrigens auch zu 100% sicher, dass wenn diese Maßnahmen zu 100% eingehalten werden würden, dass die Zahlen sinken würden.

onlinevision
2
37
Lesenswert?

Der Hausverstand...

Das ideale Hausmittel bei einer komplexen Virusinfektion mit sich ständig ändernden Variablen. Kann man nicht erfinden.

johannisbeere
5
44
Lesenswert?

Meine Kinder wollen...

... den ganzen Tag Fernsehen und nur mehr Süßigkeiten. Und weil sie das wollen, bekommen sie es... oder vielleicht doch nicht, weil ich es besser weiß?

Lodengrün
10
49
Lesenswert?

Hätte

Tschechien keinen Lockdown gesetzt sie wären, so ihr Argument, bei 35000 täglich gelandet. Ist das das Ziel? Und Ihr Argument Immunsystem hinkt. Vielleicht ist Ihres, meines in Ordnung. Aber sicher nicht bei einem Großteil der Bevölkerung. Sagen wir das das deren Bier wäre? Den Geier lassen wir schön am Boden der Realität.

 
Kommentare 1-26 von 33