Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FPÖ-Experiment im Parlament Antigen-Test reagiert auf Cola: Warum ist das so?

FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz wollte mit einem Experiment im Parlament die Sinnlosigkeit der Massentests demonstrieren und träufelte Cola auf den Test. Das Ergebnis: der Test war positiv. Kein Beweis dafür, dass die Tests nicht funktionieren - sagt der Experte.

CORONA: PRAeSENTATION BUNDESHEER 'CORONA-TESTSTRASSE'
Sujetbild © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Eine ungewöhnliche Aktion war am Donnerstag im Parlament zu beobachten. FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz wollte mit einem Experiment die Sinnlosigkeit der Massentests demonstrieren. Hierzu träufelte er am Rednerpult Cola auf den Corona-Schnelltest. Das Ergebnis: der Test war positiv. Für den Freiheitlichen ein Beweis dafür, dass solche Tests und damit auch die Massentests nichts bringen würden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Isidor9
0
0
Lesenswert?

Sammelbecken von Obskuranten

Die FPÖ wird immer mehr zum Sammelbecken von Esoterikern ,Obskuranten und parlamentarischen Hütchenspielern. Der Clown hat wohl zu viel mit seinem Chemiebaukasten gespielt auf der Suche nach dem Stein der Weisen.

Klgfter
2
1
Lesenswert?

vollidiot

einfach ein vollidiot - wenn man den test FALSCH verwendet muss er positiv anzeigen sonst waers ja sinnlos ! aber das kapiert man mit EINER gehirnzellw natürlich nicht !

Klassik
4
14
Lesenswert?

Gemeingefährlich!

Die FPÖ und ihre Schergen sollte man wegen Verhetzung und Gemeingefährlichkeit anzeigen!

Civium
2
15
Lesenswert?

Was hat er genommen?

Pepsi oder Coca Cola??

Ich glaube der lebt noch mit Afri Cola!!

feringo
1
18
Lesenswert?

Luft ........Druck ......😲

FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz möge mal den Luftdruck seines Autoreifens mit einem Meterstab messen. Er wird bestimmt ein Ergebnis erhalten.

Hieronymus01
2
40
Lesenswert?

Das Fieberthermometer reagiert auch bei warmer Nudelsuppe.

Also weg mit allen trügerischen Fieberthermometern?

Ich würde eher sagen weg mit jenen die mit solchen Hilfmitteln nicht umgehen können und irgendwelche fahrlässige Schlüsse daraus ziehen.

Horstreinhard
5
71
Lesenswert?

Wenn der Virus so harmlos ist,

Gehen Sie doch ohne Schutz für eine Stunde in eine COVID-Station im nächstgelegenen Krankenhaus, Herr Schnedlitz. Sie tun dann etwas positives für die von Ihnen so favorisierte Durchseuchung🙃

Reipsi
2
49
Lesenswert?

FPÖ holt

erwartet man was anderes ?

makronomic
27
16
Lesenswert?

Doppelt fahrlässig

Die Colateststrategie der FPÖ ist wie die Pferdestrategie - völlig am Sinn vorbei und nahezu fahrlässig.

Die andere Fahrlässigkeit ist jedoch der Einkauf billigster asiatischer Tests die relativ schlechte Sensitivitätswerte etc. haben.

Die guten Tests die in Europa produziert werden mit viel genaueren Testergebnissen sind ca. 50% teurer, die kauft man aber nicht. Und das obwohl schon zu Beginn der Pandemie das große EU Jammern gekommen ist - weil in Europa fast keine pharmazeutischen Produkte mehr produziert werden und alles aus China kommt. Nichtmal Masken waren in Europa verfügbar.

Bravo Regierung, die ungenauen Tests für das Volk - aber klar, man will ja nur Statistiken und den Menschen nicht wirklich helfen.

Wenn ein mieser Test nur 80 - 90% richtig liegt, dann besuchen z.B. 1000 Besucher das Krankenhaus, werden getestet und 100 - 200 sind dann möglicherweise trotzdem ansteckend....... wow, bravo!

In Deutschland kaufen die sorgsamen Träger von Altersheimen etc. wie die deutsche Caritas bei deutschen Erzeugern primär ein - ja warum denn?

feringo
2
14
Lesenswert?

@mokronomic : nur die halbe Wahrheit

Makronomic, Sie schreiben: "Wenn ein mieser Test nur 80 - 90% richtig liegt, dann besuchen z.B. 1000 Besucher das Krankenhaus, werden getestet und 100 - 200 sind dann möglicherweise trotzdem ansteckend...!"
Da haben Sie aber vergessen die zweite Hälfte zu erwähnen: ... 100-200 Positive sind dann trotzdem NICHT ansteckend. Und daher hat man insgesamt wenigstens einen großen Teil richtig erfasst. Dieser geht in Quarantäne und damit haben Sie viel weniger Ansteckende als ohne Test. Ist doch sehr viel besser so! Es gibt weiterhin "frei laufende" Infizierte, ja, aber nicht mehr so viele. Damit verringert sich die Verbreitungsgeschwindigkeit.

GanzObjektivGesehen
3
16
Lesenswert?

Es gibt relativ viele falsch positive Ergebnisse.

Diese können mit Hilfe eines folgenden PCR-Tests überprüft werden.
Falsch negative Tests sind sehr selten, meist sind die Kandidaten die mit dem Virus schon Kontakt hatten, nicht mehr infektiös.

Wenn die Menschen allerdings die Tests verweigern, und das kann man bei der gegebenen Beteiligung schon so bezeichnen, dann helfen auch die besten und teuersten Tests nichts.
Wem seine Gesundheit wichtig ist und mit den angebotenen Tests qualitativ nicht zufrieden ist kann sich jederzeit ein entsprechendes Testkid selbst besorgen. Da ist das Geld sicher besser angelegt als für ein paar Biere beim Wirten. Obwohl.....

X22
0
5
Lesenswert?

Ich vermute mit den 80 bis 90% es wird auf die tatsächlich entdeckten Fälle beziehen

Um bei ihren 1000er zu bleiben, man weiß, dass es in den 1000 Fällen 100 den Virus haben und davon werden 80 bis 90% entdeckt, in ihrer Betrachung ist die Unbekannte, die tatsächliche Anzahl in der Gruppe der 1000 unbekannt, so könnens mit 80-90% gar nichts Aussagen

westadam
1
24
Lesenswert?

...

Und was passiert bei Fanta??? WAS!!!

GanzObjektivGesehen
0
14
Lesenswert?

Das BZÖ als orangen Farbpatzen...

...können wir leider nicht mehr dazu befragen.

blackpanther
8
70
Lesenswert?

Herr Schnedlitz

gehen Sie bitte sofort in eine Intensivstation und schauen Sie, was dort los ist. Dann vergehen Ihnen hoffentlich derartig lächerliche Kindereien, die Sie da in zutiefst populistischer, aufhetzerischer Art und Weise veranstalten. Genau solche Leute wie Sie spalten mutwillig und für mich sogar lebensgefährdend die Bevölkerung, denn selbst wenn nur wenige tausend Fälle durch den Test gefunden werden, bedeutet das, dass auch mehrere tausend Ansteckungen nicht passieren. Nachdem derzeit ca jeder 300te Infizierte an Corona stirbt, können Sie sich (hoffentlich) ausrechnen, wie viele Tote bei z B 10.000 Fällen, die gefunden werden, vermieden werden. Und genau deshalb werde ich mich morgen testen lassen, denn nur Rechtem haben zu eollen ohne Pflichten wahrzunehmen, das ist doch etwas zu wenig.

joesiefee
10
66
Lesenswert?

Gehts noch ...

... deppata, Schnedlitz???

JL55
9
108
Lesenswert?

Kein Mensch würde auf die Idee kommen,

Blutzuckermessstreifen zu verteufeln, nur weil sie in Cola eingetaucht, hohe Zuckerwerte anzeigen! Wieder ein Sittenbild dieser Partei mehr, wie sie versucht, all das was nicht von ihr kommt, schlechtzumachen! Gut, dass diese Gesinnungsgemeinschaft dort ist, wo sie ist, um die meisten Bewohner*innen Österreichs vor solcherlei Aktionen in Sicherheit zu wissen...

erstdenkendannsprechen
1
31
Lesenswert?

man kann auch andere tests -

von entzündungswerten bis schwangerschaftstest - mit chemischen substanzen dazu bringen, irgendein ergebnis anzuzeigen. wo soll da die "wissenschaftliche betrachtung" sein. was hat schnedlitz in der schule gemacht? mit cola experimentiert statt in chemie was mitgekriegt?

Elli123
3
30
Lesenswert?

klarer Fall!

Cola enthält nicht nur Zucker sondern anscheinend auch Proteine (Eiweiße), die Bestandteile des Krankheitserregers COVID-19 sind. Also bitte beim Genuss von Cola vorsichtig sein (gilt nicht nur für Diabetiker!).

RonaldMessics
5
41
Lesenswert?

doch, es gibt solche Menschen

in der AfD oder in der FPÖ

RonaldMessics
8
84
Lesenswert?

Genau das ist der Weg der FPÖ....

...mit blöden nicht empirischen Aussagen die Aufmerksamkeit an sich ziehen. Und es funktioniert, weil wahnsinnig viele schon längst unter dem Einfluss der Verschwörungstheoretiker und Fake-News-Verbreiter stehen. Die Menge an Menschen die mit dem Hausverstand alles deuten und erklären wollen nimmt zu. Jene die zu faul sind, oder es wegen ihrer persönlichen Defizite nicht können Wissen zu erwerben nimmt zu. Genau diese sind aber ebenfalls wahlberechtigt, und genau dieser Wähler wird angesprochen, und die Medien sind in der Angst Leser zu verlieren mitgefangen, denn warum zerlegen sie nicht solche Aktionen nach Strich und Faden.

iMissionar
4
125
Lesenswert?

Wenn ich das Testfeld mit dem Kuli ausmale...

... zeigt er mir auch „positiv“ an.

Man muss den Blauen das schon auf ihrem intellektuellen Niveau erklären.

scionescio
7
91
Lesenswert?

Die Aktion ist natürlich schwachsinnig und populistisch ...

... aber immerhin weiß ich jetzt, dass ich vor dem Test nichts essen oder trinken soll (wie lange vorher?) - das war mir bisher so nicht bewusst - hätte man vielleicht auch deutlicher kommunizieren können!

JL55
0
11
Lesenswert?

Vor dem Test:

Wiener Infoblatt: 2 Stunden vor dem Test keine feste Nahrung und eine 1/2 Stunde davor keine Getränke...

RonaldMessics
2
20
Lesenswert?

Genau.

Hätte ich nicht bedacht, aber auch noch nirgendwo gelesen.

gm72
1
36
Lesenswert?

In etwa 45min bis 1 Std...

... und in diesem Zeitraum auch keine Mundhygiene betreiben, sondern auch davor.

 
Kommentare 1-26 von 37