Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In ÖsterreichZweiter Lockdown bisher mit 4164 Anzeigen und Organmandaten

Innenminister Karl Nehammer ortet hohe Akzeptanz für Corona-Beschränkungen.

Konkret waren es bisher 3072 Anzeigen und 1037 Organmandate
Konkret waren es bisher 3072 Anzeigen und 1037 Organmandate © BMI/Gerd Pachauer
 

Seit Inkrafttreten des zweiten harten Lockdowns vor zwei Wochen am 17. November hat die Polizei österreichweit insgesamt 4164 Anzeigen und Organmandate wegen Verstößen gegen die Corona-Bestimmungen gelegt. "Die Polizistinnen und Polizisten berichten mir von einer hohen Akzeptanz für die notwendigen Corona-Beschränkungen", sagte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstagnachmittag.

Konkret waren es bisher 3.072 Anzeigen und 1.037 Organmandate nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz sowie 55 Organmandate nach dem Epidemiegesetz. Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern stehe im Mittelpunkt", betonte Nehammer. Wer aber die Beschränkungen bewusst missachtet, muss sich auch der rechtlichen Konsequenzen bewusst sein."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren