Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kinder mit dabeiBetrunkener nahm verunfallte Alkolenkerin mit - und fuhr gegen Mast

Der 34-Jährige, der die zuvor Verunfallten aufgelesen hatte, steuerte den Wagen ohne gültige Lenkerberechtigung. Nach einem Alkotest wurden ihm 2,16 Promille bescheinigt.

Das Wrack des Autos, mit dem der 36-Jährige unterwegs war
Das Wrack des Autos, mit dem der 36-Jährige unterwegs war © Einsatzdoku/Lechner
 

Nachdem sie mit ihrem Pkw gegen einen Baum gekracht war, hat sich eine 28-jährige Alkolenkerin in der Nacht auf Sonntag in Otterthal (Bezirk Neunkirchen) von einem Betrunkenen in dessen Auto mitnehmen lassen. Die Abholfahrt endete Polizeiangaben zufolge jedoch nach 400 Metern an einem Strommast. Alle Beteiligten, darunter auch zwei Kinder, die mit der Frau unterwegs waren, blieben unverletzt.

Glück im Unglück: Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt
Glück im Unglück: Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt Foto © Einsatzdoku/Lechner

Der 34-Jährige, der die zuvor Verunfallten aufgelesen hatte, steuerte den Wagen ohne gültige Lenkerberechtigung. Nach einem Alkotest wurden ihm 2,16 Promille bescheinigt. Weil die 28-Jährige die Testung verweigert hatte, wurde ihr der Führerschein abgenommen.

Das Wrack des Autos, mit dem die 28-Jährige zunächste verunfallt war
Das Wrack des Autos, mit dem die 28-Jährige zunächste verunfallt war Foto © Einsatzdoku/Lechner

Wie die Landespolizeidirektion berichtete, war auch die Niederösterreicherin "in einem offensichtlich durch Alkohol beeinträchtigen Zustand" hinter dem Steuer gesessen. Beide Lenker wurden der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Kommentare (3)

Kommentieren
petera
1
7
Lesenswert?

Wahnsinn!

Es wird Zeit für deutlich strengere Strafen. Besoffen Autofahren ist kein Kavaliersdelikt.

Wobei die beiden wirklich extra besondere Exemplare sind.

MichaelaAW
0
31
Lesenswert?

Kopfschüttel

Die armen Kinder:(

tomtitan
0
58
Lesenswert?

Unglaublich! - gsd wurde niemand verletzt.

Schande über die Alklenker, die Mutter der beiden kleinen ist wahrlich kein Vorbild.