Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kind saß im AutoBetrunken, zu schnell und ohne Führerschein unterwegs

29-Jähriger ohne Führerschein und mit falschen Kennzeichen gestoppt.

SALZBURG: CORONAVIRUS - ZELL AM SEE UNTER QUARANTAeNE
© APA/EXPA/ JFK
 

Ein 29-jähriger Autofahrer ist in Herzogenburg (Bezirk St. Pölten) mit 2,06 Promille erwischt worden. Er war den Beamten nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich vom Donnerstag wegen überhöhter Geschwindigkeit im Schulbereich aufgefallen. Bei der Fahrzeugkontrolle entdeckten sie ein Kind ohne geeignete Rückhaltevorrichtung im Fond des Fahrzeuges.

Der Lenker machte laut Exekutive falsche Aussagen zu seiner Person, die Erhebungen ergaben jedoch, dass dem Niederösterreicher bereits rechtskräftig der Führerschein entzogen worden war. Auch der Pkw war zum Zeitpunkt der Kontrolle am Dienstagvormittag nicht zum Verkehr zugelassen, die Nummernschilder stammten von einem anderen Fahrzeug. Der 29-Jährige wurde wegen 14 Übertretungen nach dem Verkehrsrecht angezeigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

petera
1
46
Lesenswert?

Als Konsequenz nie mehr einen Führerschein

Auto konfiszieren und ein paar Monate einsitzen wären da schon angebracht.