Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

35 Bezirke gelb geschaltetCorona-Ampel aktualisiert: Sieben Bezirke orange

Für Kommission keine Maßnahmen bei Veranstaltungen oder Schulen erforderlich.

 

Die Corona-Ampel ist Dienstagmittag aktualisiert worden. Wie bereits am Montag bekannt wurde, sind nunmehr sieben Bezirke orange geschaltet: Wien, Innsbruck-Stadt, Kufstein, Dornbirn, Bludenz, Mödling und Neunkirchen. Zudem sprach die 19-köpfige-Kommission Empfehlungen für Gebiete mit "hohem Risiko" aus. Maßnahmen bei Veranstaltungen und Schulen sind nach Ansicht des Gremiums keine erforderlich.

Darüber hinaus wurden 35 Bezirke gelb - das ein mittleres Risiko bedeutet - eingefärbt: Baden, Bruck an der Leitha, Gänserndorf, Korneuburg, Krems (Stadt), Krems (Land), Lilienfeld, Mistelbach, St. Pölten (Stadt), Wiener Neustadt (Stadt), Wiener Neustadt (Land), Zwettl, Freistadt, Linz (Stadt), Linz (Land), Perg, Steyr (Stadt), Vöcklabruck, Wels (Stadt), Eferding, Gmunden, Grieskirchen, Kirchdorf an der Krems, Rohrbach, Steyr (Land), Urfahr Umgebung, Wels (Land), Graz (Stadt), Deutschlandsberg, Graz (Umgebung), Innsbruck (Land), Landeck, Schwaz, Bregenz und Feldkirch. Die Bundesländer Salzburg, Kärnten und das Burgenland blieben grün.

Erläuterung zu Maßnahmen

In den Erläuterungen wird festgehalten, dass "weitere Maßnahmen im Bereich der Veranstaltungen nicht erforderlich sind, weil die entsprechenden Maßnahmen der Lockerungsverordnung implementiert werden müssen und die verpflichtend vorgesehenen Präventionskonzepte zur Anwendung gebracht werden sollen". Für den Bildungssektor sind nach Ansicht der Kommission "keine weiteren Maßnahmen erforderlich, da derzeit keine Hinweise vorliegen, dass der Bildungssektor substanziell an der Ausbreitung beteiligt ist".

Regionen mit hohem Risiko werden aber aufgefordert, den Schutz von Pflegeeinrichtungen und Krankenanstalten zu intensivieren. Auch Screeninguntersuchungen sollten erhöht werden, ältere Personen geschützt und präventive Maßnahmen an bestimmten Orten wie beispielsweise Märkten etabliert werden. Außerdem empfahl die Kommission Einschränken der Veranstaltungen in geschlossenen Gesellschaften ohne Sicherheitskonzept.

Die Kommission betonte, dass die epidemiologische Entwicklung der vergangenen Tage ist auf eine deutliche Erhöhung des Infektionsrisikos in einigen Regionen Österreichs hindeutet. Die Entscheidung wurde auf Basis der 7-Tages-Inzidenz, des Anteils der abgeklärten Infektionsquellen bei den neu aufgetretenen Fällen und der damit verbundenen Aussicht auf Cluster-Ausbreitungskontrolle getroffen.

Kommentare (13)

Kommentieren
jackass85
1
6
Lesenswert?

Persönliche Ampelfarbe

Wie der persönliche Feiertag

duesentrieb1
2
14
Lesenswert?

Kärnten ist....

.... dunkelgrün. Wozu haben wir die gleichen Verordnungen wie Gemeinden in Orange. Wozu dieser ganze Ampel-Schwachsinn. An dem viele Leute gearbeitet und ihr Geld verdient haben.

UHBP
1
8
Lesenswert?

@duesen...

Die Regierung hat ja gesagt, "koste es was es wollte". Dass das Geld auch sinnvoll ausgegeben werden muss, hat sie nie gesagt.

unterhundert
3
12
Lesenswert?

alle sind Gescheit,

aber keiner kennt sich aus. Die Hauptsache an der Sache sin diese Auftritte der Regierenden, wie die 7 Zwerge. Oder eh nur 5, je nachdem..

PiJo
0
10
Lesenswert?

alles schwammig

Wenn es bei der Ampelregelung auf Kreuzungen nur Empfehlungen geben würde wäre das Caos vorprogrammiert.
wenn sich viele jetzt nicht einmal an Gesetze halten wie wird das dann mit Empfehlungen. Jeder weis Bescheid aber keiner kennt sich aus. Eine klare und verständliche Definition für jedermann wäre wünschenswert

Bobby_01
1
11
Lesenswert?

Das macht

ja wohl keinen Sinn, wenn die für orange vorgesehenen Maßnahmen nicht in Kraft treten!
So kann man die Ampel definitiv vergessen.
Ohne Maßnahmen kann und wird es keine Besserung geben.
Schaltet man dann auf rot und setzt wieder keine Begleitmaßnahmen.
Spielregeln sind einzuhalten und nicht nach Gutdünken während dem Spiel zu ändern.
Es ist auch unverständlich, dass das testen nun nach 6 Monaten noch immer nicht rasch funktioniert.

duerni
1
7
Lesenswert?

Eine "Ampel" ist ein Signalgeber der durch die Farbe ein Verhalten ...

...... vorgibt. Die Verkehrsampel gibt mit drei Farben vor, was der Verkehrsteilnehmer bei der jeweils aktivierten Farbe zu tun hat. Die Zeitspanne welche eine Farbe leuchtet, wird entweder einmal vorgegeben oder mit Sensoren der jeweiligen Verkehrslage angepasst. Das ist örtlich und zeitlich genau definierbar.
Was soll die "Corona Ampel" bringen? Wo finde ich sie? Wer adaptiert sie auf wechselnde Situationen und wie oft?
Herr Gesundheitspolizist bitte um Aufklärung.

Starfox
11
26
Lesenswert?

Was soll die Ampel?

Grün Vollgas
Gelb Vollgas
Orange Vollgas
Rot Notbremsung oder wie?

Bobby_01
1
8
Lesenswert?

starfox

so, wie die das handhaben gilt auch bei rot Vollgas!

Stony8762
5
16
Lesenswert?

---

Es kann auch jeder selbst vom Gas gehen.

PiJo
0
6
Lesenswert?

es "könnte"

Es könnte auch auf Autobahnen jeder nur 130 fahren aber viele haben einen Klumpfuß

einmischer
2
1
Lesenswert?

PiJo

Corona ist aber ansteckungstechnisch nicht mit 135 zu vergleichen

Starfox
7
3
Lesenswert?

Ja

Das hat ja bisher auch ganz toll funktioniert