Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues PapierVatikan weist Laien in die Schranken

Auch in Zukunft darf nur ein Pfarrer eine Pfarre leiten – das stellt jetzt der Vatikan per Instruktion fest. Heimische Theologen sehen darin ein „Einzementieren“ des Klerikalismus, und das in Zeiten von gesellschaftlichem Wandel und Priestermangel.

Rom hat gesprochen
Rom hat gesprochen © Fotolia
 

Rom hat gesprochen – und sich damit teils harsche Kritik eingehandelt. Konkret geht es um eine Instruktion, die die vatikanische Kleruskongregation am Montag veröffentlicht hat. Titel: „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Plantago
0
0
Lesenswert?

Die Hierarchie muss gewahrt bleiben,

auch wenn die Kirchen leer sind.

47er
0
3
Lesenswert?

Ich denke, das hat nicht der Papst verordnet,

sondern die überzähligen "Kapplträger" in Rom, die nur wie Drohnen im Bienenstock hausen und noch immer wie einst auf ihrer Unfehlbarkeit beharren. Hinaus damit in die entlegensten Orte.

Mezgolits
0
2
Lesenswert?

... Papst her denkt, gehört in die Mottenkiste der Geschichte".

Vielen Dank - ich meine: So befördert unser Papst, die römisch-katholische
Glaubensgemeinschaft - in die Mottenkiste der Geschichte. Erfinder M.