Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Moderate" VerschärfungenAb Freitag wieder Maskenpflicht in Supermarkt, Bank und Post

Die Regierung lässt die Maskenpflicht in bestimmten Bereichen wieder einführen, die Ausbreitung soll deutlich schärfer unterbunden werden.

CORONAVIRUS: PK DER REGIERUNG ZU MASKENPFLICHT - WEITERE MASSNAHMEN GEGEN AUSBREITUNG / NEHAMMER / KOGLER / KURZ / ANSCHOBER
Anschober wird gemeinsam mit Kurz, Kogler und Nehammer neue Maßnahmen präsentieren. © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler, Gesundheitsminister Rudolf Anschober (beide Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) traten nach Abschluss internen Verhandlungen  vor die Öffentlichkeit und gaben weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bekannt.

Masken-Pflicht ab Freitag

Laut Kurz befinde man sich nun in einer Phase, in der die Infiziertenzahlen wieder steigen, deshalb müsse man "moderat, aber doch" handeln.

Ab Freitag, den 24. Juli, gilt die Maskenpflicht auch wieder dort, wo alle - vor allem auch ältere Menschen und Risikopatienten - für den täglichen Bedarf hingehen müssen, verkündete die Regierung. Damit muss nun im Lebensmitteleinzelhandel, in Supermärkten, Banken und in der Post wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Und das im ganzen Land.

Was die Steierer zur Maskenpflicht sagen

Verschärfungen an der Grenze

Damit will die Regierung nun die Ausbreitung des Virus deutlich stärker verhindern als zuletzt. Wer künftig aus einem Risikogebiet einreist, muss einen negativen Corona-Test vorweisen. Wer das nicht kann, soll abgewiesen werden. Der Test selbst muss dabei von einem zertifizierten Labor stammen, die Regierung hatte vor einigen Tagen über nicht vertrauenswürdige Tests geklagt. Beide Verschärfungen treten mit Freitag, dem 24. Juli, in Kraft. Zudem werde die Quarantäne künftig "noch stärker" kontrolliert, sagt Kurz.

Zudem seien Religionsgemeinschaften, wo Menschen aus Risikogebieten verkehren, aufgefordert worden, auf die Hygieneregeln zu achten und bei einem Vorfall die Versammlungen zu schließen.

Bald nur mehr Einreise mit Vorregistrierung?

Kanzler Kurz gab zudem gekannt, dass in den nächsten Wochen geprüft werden soll, ob eine Einreise nach Österreich nur mehr mit einer "Pre-Travel-Clearance" möglich sein soll. Dabei müssten Personaldaten und Reisedaten vor Einreise online bekannt gegeben und die Dokumente mit einem QR-Code an der Grenze vorgewiesen werden. Ein ähnliches Modell gibt es bereits in Griechenland.

Auf die Frage, ob die Zurücknahme der Maßnahmen ein Fehler gewesen sei, antwortete Kurz, dass die Situation diese Freiheiten zugelassen habe. Nun müsse man sich eben wieder etwas stärker zusammenreißen.

Start für Ampelsystem im August

Laut Vizekanzler Kogler werde man in den kommenden Wochen zudem Details zum neuen Ampelsystem vorstellen. Hier gelte es aktuell noch, die entsprechenden Kriterien auszuarbeiten. Der Probebetrieb soll noch im August starten. Laut Anschober reagiere man nun zeitig, um eine stärkere Ausbreitung zu verhindern. Frühes Eingreifen habe sich bereits im April bewährt. Die Maske soll auch ein psychologisches Signal sein, "dass eben nicht alles normal ist".

Innenminister Nehammer sieht in den neuen Maßnahmen eine "Wellenbrecherfunktion". Gut sei auch die verstärkte Kontrolle von Quarantäneauflagen, bisher haben man hier bereits 260 Mal strafen müssen.

Bekanntgabe bereits zweimal verschoben 

Nachdem Kurz wegen eines Anstiegs der Corona-Infizierten vor dem Wochenende Beratungen zur Maskenpflicht angekündigt hatte, wurde mit der Entscheidung über erneute Verschärfungen eigentlich schon für die vergangenen Tage gerechnet. Kurz weilte aber wegen des ausgedehnten EU-Gipfels in Brüssel. Heute Mittag kam der Regierungschef zurück nach Wien.

Kommentare (99+)

Kommentieren
Speedy2
3
3
Lesenswert?

Die Argumentation für die Maskenpflicht ist fragwürdig

Es geht NICHT um Corona. Bei großen Clustern im Osten muss natürlich jetzt der Schnupfenvirus für die verordnete Maskenpflicht herhalten. Sollen doch mal die Verordnungsverantwortlichen als Miarbeiter im Supermarkt die ganze Zeit Masken tragen müssen.

hkgerhard
7
4
Lesenswert?

In Dänemark gab es keine

Maskenpflicht, sondern nur eine Empfehlung, wie es überhaupt keine Pflicht, sondern nur Empfehlungen gab. Keine geschlossenen Geschäfte usw. Trotzdem gibt es aktuell nur 40 bestätigte Fälle im ganzen Land (5,8 Mio EW) .
Nur bei uns geht man diktatorisch vor.

samro
1
4
Lesenswert?

lustig

lustig dass auf der oesterreichkarte die steiermark fehlt.
da gibts zwar taeglich genug neuinfektionen aber anscheinend sind da keine cluster.
waere wirklich schoen wenn man uns mal etwas sagen wuerde.

GanzObjektivGesehen
0
6
Lesenswert?

Nur die Gripppe!

Argumente und Gegenargumente wurden hinreichend dargestellt.
Wenn man lapidar anmerkt, dass durch die Grippe mehr Menschen sterben als an Covid19 dann ist das kurzsichtig.
Menschen sterben an Covid, an der Grippe, an Herz-Kreislaufversagen, an HIV, durch Autounfälle, um nur einige zu nennen. Das addiert sich.
Einfach In einem dieser Bereiche nicht zu reagieren, weil in einem anderen mehr sterben ist keine Erfolgsstrategie.

GanzObjektivGesehen
1
8
Lesenswert?

Politik!

Ich habe weder die ÖVP gewählt, noch bin ich Parteigänger einer anderen Partei. Was mich als Mensch enttäuscht ist das ewige politisieren eines wichtigen medizinischen Themas, bis hin zur Verunglimpfung einzelner Politiker.
Der fehlende Respekt ist nicht nur in der Politik zu beobachten, sondern auch im Sport, in der Schule, dem Gesundheitswesen.
Mit mehr Respekt und (Selbst-) Disziplin wäre unser Leben einfacher und freudvoller....

GanzObjektivGesehen
0
6
Lesenswert?

Manchen Menschen...

.....kann man die Tätigkeit des Gehens (vereinfacht) so erklären, dass man den linken und rechten Fuß abwechselnd außerhalb des Körperschwerpunkts setzt. Bei anderen geht wohl nur die „rechter Fuß, linker Fuß, rechter Fuß, linker Fuß Methode.
Hört man auf zu schreiben, bleiben sie stehen, schreibt man zuviel, so laufen sie womöglich gegen eine Wand, weil man keine Richtungsangabe gemacht hat...

mosaik53
6
9
Lesenswert?

Franz Allerberger ist ja nicht irgendwer!!

Wenn der schon sagt, der MNS is für die Katz, dann ist doch Alarm!
Was lassen die Menschen in Österreich alles mit sich machen?
Wie lange lassen sie sich noch den Mund verbieten, im warsten Sinn des Wortes? Die kritischen Stimmen werden aber immer mehr.
Kein einziger Covidfall in Supermärkten in ganz Österreich!

Planck
2
7
Lesenswert?

Ich sag's auch Ihnen gern.

Absence of evidence is not evidence of absence.
Zu Deutsch, das Fehlen von Beweisen ist kein Beweis für deren Nichtexistenz.
Der logische Fehlschluss, dem Sie unterliegen, heißt 'argumentum ad ignorantiam'.
Da Sie ja mündiger Bürger sind, wird es Ihnen ein Leichtes sein, herauszufinden, was das ist.

styrianprawda
3
0
Lesenswert?

@Plank

"Es sei weitgehend bekannt, wo in Österreich Covid-Ansteckungen erfolgt seien, so Allerberger gegenüber dem Ö1-Morgenjournal am Dienstag."

Und die AGES unterliegt auch dem von Ihnen angezogenen "logischen Fehlschluß"?

Planck
0
6
Lesenswert?

Selbstverständlich nicht.

Jedem mit naturwissenschaftlicher Ausbildung ist dieser Umstand bekannt; und WEIL das so ist und man sich für gewöhnlich in einem mehr oder weniger homogenen Biotop bewegt, fühlt man sich meistens nicht bemüßigt, derartig basale Dinge auszusprechen.
Die Crux liegt im gegenständlichen Fall in dem Adjektiv 'weitgehend'.
Und genau deswegen ist absence of evidence ≠ evidence of absence.

Herzilein1103
5
9
Lesenswert?

Kurz Show

Der Virus ist in engem Kontakt mit Wunder Basti. Da Basti mit einer Statistenrolle bei der Politshow in Brüssel auftrat war für eine heimische Virusshow halt noch keine Zeit.

styrianprawda
4
11
Lesenswert?

Kommentar aus der AGES

"Franz Allerberger, Leiter des Bereichs Humanmedizin der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES), wies am Dienstag darauf hin, dass sich weder Einführung noch Abschaffung der Maskenpflicht auf die Infektionskurve ausgewirkt hätten. Das hätten Untersuchungen der AGES ergeben. Es sei weitgehend bekannt, wo in Österreich Covid-Ansteckungen erfolgt seien, so Allerberger gegenüber dem Ö1-Morgenjournal am Dienstag. Von 19.500 nachgewiesenen Infektionen konnte die AGES 9.000, also fast die Hälfte einem Cluster zuordnen, so Allerberger weiter." (orf.at)

Planck
5
9
Lesenswert?

Und ein Cluster fällt vom Himmel?

Oder beginnt er vielleicht mit einer sporadischen Infektion?
Wos glaum S?

rehlein
3
7
Lesenswert?

@styrianprawda

Und somit 10.500 sind Einzelinfektionen, von denen nur ein Teil zugeordnet werden können.

Viel zu viele Einzelinfektionen können nicht nachverfolgt werden, man weiß also nicht wo und wie sich dies Infizierten angesteckt haben.

Und diese Einzelinfektionen sind das größere Problem als die clusterbildungen.

styrianprawda
4
1
Lesenswert?

@rehlein

Und die Aussage, dass sich weder die Einführung noch die Abschaffung der Maskenpflicht auf die Infektionskurve ausgewirkt hat, ignorieren Sie?

Sie sehen die Fälle in Ihrem (begrenzten) Umfeld. Die AGES hingegen hat, im Gegensatz zu Ihnen, den Gesamtüberblick.

Planck
0
5
Lesenswert?

Naja ...

"CDC calls on Americans to wear masks to prevent COVID-19 spread
JAMA editorial reviews latest science, while case study shows masks prevented COVID spread" (Centers for Disease Control and Prevention, Tuesday, July 14, 2020).

Und so nebenbei, NIEMAND hat den Gesamtüberblick, die gesamte involvierte Wissenschaft befindet sich in einem Erkenntnisprozess; das ist auch der Grund, weshalb das Fußvolk die Dinge auf Glaubenfragen herunterbricht.
Und die Führungspolitik ihr Kleingeld wechselt, und zwar wurscht, ob Trump, Johnson oder meinetwegen dieser Bringer des Lichts.

Civium
13
16
Lesenswert?

Warum erst am

Freitag??? Ist der Virus erst am Freitag unterwegs???

peter80
6
6
Lesenswert?

..

Weil auch wenn corona allgegenwärtig ist viele sich erst masken besorgen müssen, das sie keine mehr haben... Von einen auf den anderen Tag gings auch damals nicht

UHBP
32
36
Lesenswert?

Maskenpflicht als PR Gag

Oder was soll es sonst sein, wenn seit vielen Tagen die Infekitionen über 100 sind, aber es nur deshalb keine Maßnahmen der Regierung gibt, weil der Babyelefant keine Zeit für eine Pk hat.
Wenn es wichtig wäre, hätte die Regierung es schon eingeführt, oder?
Gut, einfachen Menschen kann man alles erklären ;-)

Ka.Huber
11
24
Lesenswert?

unglaublich

wieviele einfach strukturierte Menschen es gibt.

wapi001
27
52
Lesenswert?

Umfragen 51% für Maskenpflicht

Laut der Abstimmung oben befürworten 51% die Maskenpflicht. Dann frage ich mich WARUM tragen all diese Personen nicht feiwillig immer eine Maske. Wenn ich in den Supermärkten schaue, trägt kaum jemand eine Maske. Wollen die 51% nur dass alle anderen eine Maske tragen? In der derzeitigen Situation ist es völlig unverständlich dann man in der Steiermark in Supermärkten Masken tragen muss, wo doch noch gar keine Ansteckung hier nachgewiesen wurde. Also 200% reine Schikane!

hkgerhard
2
2
Lesenswert?

Weil der Österreicher gelernt hat

in vorauseilendem Gehorsam zu handeln. Fast hätte ich geschrieben "zu denken" aber genau das ist die crux. Zum selber denken muss man sich anstrengen.

steirischemitzi
10
19
Lesenswert?

Vielleicht,

weil diese 51% bis jetzt zumindest den Abstand eingehalten haben, während die anderen 49% so tun als wär nix und einem an der Kassa und überall wieder dicht an den Fersen picken.
Mittlerweile wurde man ja schon fürs Abstand halten blöd angeschaut.
Ich persönlich trage die Maske nicht zum Schutz an sich, sondern weil dadurch die Anderen den Abstand besser einhalten!

hkgerhard
7
24
Lesenswert?

Wieso sind eigentlich gerade

die Drogeriemärkte davon ausgenommen?

Lilithwashere
8
31
Lesenswert?

hk

weil, weil... ähm... deswegen eben ...

heri13
2
8
Lesenswert?

Das Geschwafel des Blenders stinkt zum Himmel.

.

 
Kommentare 1-26 von 282