Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zu Ferienstart Noch nie gab es so wenig Reiseverkehr

Kein Stau Richtung Süden und sehr geringes Verkehrsaufkommen laut ÖAMTC.

Einzig an den Grenzübergängen Spielfeld und Karawanken sei es zu Wartezeiten von bis zu einer Stunde gekommen
Einzig an den Grenzübergängen Spielfeld und Karawanken sei es zu Wartezeiten von bis zu einer Stunde gekommen © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Nach dem Ferienbeginn in West- und Südösterreich hat der ÖAMTC noch nie so wenig Reiseverkehr auf den österreichischen Autobahnen verzeichnet. Am Samstag gab es keine nennenswerten Verzögerungen und ein sehr geringes Verkehrsaufkommen, berichtete Harald Lasser vom ÖAMTC im Gespräch mit der APA. Auch der Reiseverkehr aus Deutschland habe sich durch die Corona-Pandemie deutlich reduziert.

Durch das schlechte Wetter sei am Samstag der Ausflugsverkehr an die Seen oder ins Salzkammergut weggefallen, sagte Lasser. Der übrig gebliebene Reiseverkehr auf den Transitrouten Richtung Süden sei fast nicht vorhanden gewesen. "Die Tauernautobahn ist de facto leer", betonte der ÖAMTC-Sprecher. "Es ist an einem Reisesamstag weniger Verkehr als an einem Mittwoch."

Wartezeiten an den Grenzen

ÖAMTC-Stauberater Herbert Thaler, der seit Jahren über das Staugeschehen berichtet, habe noch nie einen derartig ruhigen Ferienbeginn erlebt. Bei den Baustellenbereichen auf der A10 Tauernautobahn, zwischen Urstein und Hallein sowie zwischen Werfen und Pongau, gebe es zwar zeitweise zähflüssigen Verkehr, aber auch dort, blieb der Stau aus.

Einzig an den Grenzübergängen Spielfeld und Karawanken sei es zu Wartezeiten von bis zu einer Stunde gekommen. Diese seien aber nicht dem großen Andrang der Autofahrer geschuldet, sondern der Abfertigung. Slowenien kontrolliere nun genauer.

Auch wenn die ersten beiden Juliwochenenden erfahrungsgemäß nicht so stark seien, zeichne sich laut ÖAMTC durch Covid-19 ein deutlich geringeren Andrang Richtung Süden ab. Spannend wird die Verkehrssituation noch einmal am letzten Juli-Wochenende, wenn Bayern und Baden-Württemberg als letzte deutsche Bundesländer in die Ferien starten. Es ist normalerweise das stärkste Stauwochenenden der Saison auf Österreichs Straßen.

Kommentare (14)

Kommentieren
steirischemitzi
8
5
Lesenswert?

jo...

... wenn da basti gsogt hot wir sulln daham bleibn! is doch kloa das die stroßn la san.

Pelikan22
1
3
Lesenswert?

Kanns sein,, .....

dass die Leut koa Geld haben?

Georg1911
18
4
Lesenswert?

Sehr schön...

Somit freie Fahrt! Wird whs der entspannendste Urlaub seit Jahren. Wobei aufn Schiffernakl ist es sowieso super!

lombok
15
3
Lesenswert?

Viel Spaß!

Für uns geht's in 3 Wochen ebenso auf Kreuzfahrt! Freuen uns schon sehr!

fans61
49
22
Lesenswert?

Ich hoffe der Reiseverkehr bleibt so

dann ich in 14 Tagen in aller Ruhe nach Kroatien reisen.

Morioka
4
11
Lesenswert?

Wenn man fährt wenn alle Anderen es auch tun ...

Was mag da wohl das Ergebnis sein ...? Genau, die Herde wird sich stauen, stehen in grosser Hitze oder Kälte; Sommers wie Winters dasselbe Bild. Man könnte meinen, seit der Zeit in der sich fast jeder Mensch ein Automobil leisten konnte, hätte man die Lektion gelernt. Der Urinstikt und Herdentrieb sind jedoch stärker ... Da muss ich hin, weil alle Anderen auch, das will ich haben weil die es AUCH haben, das muss ich tun weil's halt alle Anderen auch ... Ach egal, fröhlichen Urlaub, möge der Wunsch der Staufreiheit in Erfüllung gehen. ;-)

lombok
0
6
Lesenswert?

Der Mensch macht Urlaub, weil ...

... er es für sich macht und nicht, weil es andere auch tun. Sie sehen da etwas falsch. Urlaub bedeutet, vom Alltag wegzukommen, um Neues zu entdecken. Urlaub ist durchaus etwas Positives, Bereicherndes und Schönes!

tenke
4
5
Lesenswert?

....aber in Zeiten einer

PAMDEMIE?

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Für die Pamdemie....

kann die Pamela selber nix dafür!

erstdenkendannsprechen
6
13
Lesenswert?

war mir schon immer ein rätsel,

warum man sich das antut...

petera
27
14
Lesenswert?

Kann ich bestätigen

Sind auf dem Weg nach Süditalien. Praktisch nichts los, und das zu Ferienbeginn. Absolut angenehm und das Wetter ist traumhaft.

HannesK
82
16
Lesenswert?

Slowenien spielt sich auf!

Slowenien soll sich in Spielfeld nicht derart aufspielen, aufplustern und künstliche Stärke gegenüber den tausenden Einreisenden zeigen, denn wirkungsvolle Kontrollen sind es nicht (und sind auch nicht möglich!). Die unhaltbaren Alibihandlungen kann sich Slowenien ersparen. Der gewaltige Stau schlägt alle Rekorde und gehört sofort unterbunden. Die slow.Regierung scheint Komplexe verschleiern zu wollen. Wie weinte sie und jammert sie gegenüber Österreich, die Grenzen zu Slowenien endlich zu öffnen...

knapp
6
63
Lesenswert?

Haben Sie dazu auch Fakten? Oder ist das nur ein Bauchgefühl ?

Welcher gewaltige Stau schlägt alle Rekorde? Ich glaube Sie mischen da einiges durcheinander und wollen einfach nur sudern und hetzen. Wertloser Text!

spwolfg
5
53
Lesenswert?

@HannesK

Nur.....Unsinn