Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im März und AprilVier Prozent aller Sterbefälle durch Covid-19

In den beiden Monaten März und April 2020 sind in Österreich laut Statistik Austria 588 Personen an Covid-19 gestorben. Das waren etwa vier Prozent der Todesfälle.

© APA (dpa)
 

Ab dem Alter von 65 Jahren erhöhte sich der Anteil dieser Todesursache stark. Am höchsten - mit 8,7 Prozent - war der Anteil von Covid-19 an der Mortalität in Tirol. Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas wurde am Donnerstag so zitiert:

Mit Ausbruch der Covid-19-Krise Mitte März ist die Sterblichkeit in Österreich spürbar angestiegen. Der Höhepunkt wurde in der ersten April-Hälfte erreicht mit rund 16 Prozent mehr Sterbefällen als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Danach ist die Sterblichkeit wieder auf das Niveau der Vorjahre zurückgegangen. Insgesamt lag sie in den Monaten März und April somit nur um ein Prozent höher als in den Jahren zuvor. Betroffen waren zumeist ältere Personen mit Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, Herz- oder Nierenerkrankungen.

Die Zahlen im Detail: Zwischen dem 1. März und 30. April 2020 verstarben in Österreich 15.107 Personen. Bei 588 Sterbefällen wurde Covid-19 als zugrunde liegende Todesursache angegeben, das waren 3,9 Prozent aller Todesfälle. In der Altersgruppe der unter 60-Jährigen war der Anteil der nach einer SARS-CoV-2-Infektion und Krankheit Verstorbenen mit 1,4 Prozent nur sehr klein (60 bis 64 Jahre: 1,9 Prozent). Schon bei den 65- bis 69-Jährigen waren es 4,3 Prozent (70 bis 74-Jährige: 4,4 Prozent; 75- bis 79-Jährige: 4,5 Prozent; über 80-Jährige: 4,2 Prozent).

"Ischgl" und die Folgen

In Tirol betrug der Anteil der Covid-19-Opfer 8,7 Prozent an allen Verstorbenen und stellte damit die Spitze in Österreich dar. In der Steiermark waren es 5,4 Prozent, in Wien fünf Prozent. Dann kamen Salzburg (vier Prozent), Vorarlberg (3,3 Prozent), Niederösterreich (2,8 Prozent) und Oberösterreich (zwei Prozent). In Kärnten (1,2 Prozent) und im Burgenland (1,1 Prozent) wirkte sich die SARS-CoV-2-Pandemie offenbar kaum auf die Sterbeursachen aus.

Sterberate um ein Prozent höher

Berücksichtige man die unterschiedliche Anzahl älterer Menschen in der Bevölkerung der einzelnen Jahre, zeige sich, dass die Sterblichkeit insgesamt - d. h., die altersstandardisierte Sterberate - im März und April 2020 nur um ein Prozent höher war als im Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2019. Im März bzw. April 2020 lag damit die Sterblichkeit (mit einem Wert von 167,1 auf 100.000 Personen) zwar etwas über dem Jahr 2019 (mit einem Wert von 162,4 auf 100.000 Personen), aber dennoch unter den Werten der Jahre 2015 und 2018 (177,0 bzw. 170,2 auf 100.000 Personen).

Männer verstarben häufiger

Die Sterblichkeit aufgrund von Covid-19 (6,5 auf 100.000 Personen) war in der Periode März/April 2020 höher als die Sterblichkeit durch chronische Atemwegserkrankungen oder Diabetes. Covid-19- Sterbefälle betrafen häufiger Männer (55,1 Prozent) als Frauen. Erwartungsgemäß trat der Tod bei der überwiegende Mehrzahl der an der Infektion verstorbenen Personen in einer Krankenanstalt (rund 86 Prozent) ein.

Bluthochdruck häufigste Begleiterkrankung

Verstorbene aufgrund von Covid-19 wiesen etwas mehr zusätzliche Krankheiten auf (durchschnittlich 4,8 Angaben auf dem Totenschein) als Personen ohne SARS-CoV-2-Infektion. Die häufigste Begleiterkrankung bei Covid-19-Sterbefällen ab dem 65. Lebensjahr war Bluthochdruck. Ein Fünftel hatte zusätzlich eine Nierenerkrankung und/oder Diabetes und/oder eine ischämische Herzkrankheit. Bei 17 Prozent der Pandemie-Opfer wurde zusätzlich eine Demenzerkrankung auf dem Totenschein vermerkt, bei etwas über zehn Prozent eine chronische Atemwegserkrankung und bei etwas weniger als zehn Prozent eine Krebserkrankung.

Kommentare (57)

Kommentieren
Stony8762
7
2
Lesenswert?

---

Wenn ich mir die Kommentare von z.B. hbratschi, gerhard250 und HandaufsHerzal (?) so durchlese, können wir nur froh sein, dass sie nicht an massnahmenentscheidenden Stellen sitzen, Corona betreffend! Zumindest hoffe ich das!

Stony8762
8
2
Lesenswert?

---

Bei Grippe kommt man auf 1200-1400 Tote innerhalb des Berechnungszeitraums von 8 Monaten! Bei Corona sind es nach einem Viertel der Zeit 588! Und jetzt rechnen wir mal hoch auf die 8 Monate...

gerhard250
0
0
Lesenswert?

ein sehr gescheiter

Gott sei Dank haben so gescheite Leute hier, wie
Stony, die ja alles wissen, wo hast du die Grippetotenzahlen her.....ein absoluter Witzbold !

UHBP
1
3
Lesenswert?

@ston...

Nicht alles was man rechnen kann macht auch Sinn!
Aber da es dir ja offensichtlich nur ums rechnen geht, dann rechne einmal die Covid-Verstorbenen von Mai-Juni auf 8 Monate hoch und vergleich das mit der Grippe oder mir den Lawinentoten in diesem Zeitraum ;-)

gerhard250
0
0
Lesenswert?

Wieviele ???

Meine Frage an dich Ston...., wieviele Covid-Tote waren es vom 01.05 bis 30.06. ??? Ich glaube nicht, das du es weißt !!!

gerhard250
0
0
Lesenswert?

Super

Gut, das du es einsiehst....das nicht alle Thesen einen Sinn machen, zumindest nicht deine Rechnereien......

HandaufsHerzal
29
40
Lesenswert?

Auch nicht schlecht...

...da wurden heuer ja glatt alle Grippeverstorbene zu "Covidopfer"... ich kann noch immer keine Daten zur letzten Influenzasaison finden... sollte zum Nachdenken anregen...

Mein Graz
2
4
Lesenswert?

@HandaufsHerzal

Da hast du wohl nicht richtig gesucht. Ich wurde beim 1. Versuch fündig!
ages(dot)at/themen/krankheitserreger/grippe/mortalitaet/

Geschätzte Todesfälle (sie werden JEDES Jahr geschätzt, nicht nur in dieser Saison) 9,41 p. 100k Personen.
Und wie jedes Jahr zuvor ist auch diesmal die Anzahl gefallen.

Stony8762
3
1
Lesenswert?

---

So um die 900! War in jeder Zeitung bzw. Website zu lesen!

BernddasBrot
7
8
Lesenswert?

merkur.de

zeigt einen etwas anderen Verlauf..8 % ab 70 Jahren , 15 % ab 80 Jahren......wobei der Heilungsprozess vorher mit besten Genesungsaussichten ist.....ebd......

hbratschi
50
65
Lesenswert?

da werden...

...die corona hysteriker aber enttäuscht sein, denn wenn es nach ihnen ginge, musste die menschheit ja befürchten, von covid ausgelöscht zu werden. was sie ja auch wird, aber bestimmt nicht durch das covid virus, sondern durch überbevölkerung, durch soziale konflikte (arm und reich schere), raubbau an den ressourcen und vor allem durch ihre hemmungslose gier...

Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Hatschi, erstens ist es ein RNA,mal den Teufel nicht an die Wand,

zweitens ist die Fatalität höher als bei Grippe und du weißt wochenlang nicht ob einer es hat und der streut aber schon,es betrifft n i c h t nur Alte und Vorgeschädigte,es verursacht auch bleibende Schäden bei Jüngeren,auch ohne schweren Verlauf und ob du es für dich persönlich ernst nimmst ist deine Sache,wenn Du auf einer einsamen Autobahn mit 200 prescht und nur dich über den Jordan schicken kannst kannst du es durchaus als deine Entscheidung betrachten, hier bist du nicht allein.

hbratschi
0
6
Lesenswert?

@irgendeiner

du bist ein wortgewandter formulierer und denker, und sogar du schaffst es nicht, dich dem dauergetrommel der medien und politiker einigermaßen rational zu entziehen. das zeigt nur, dass es nur allzu verständlich ist, wenn "einfachere" menschen schon gar keine chance dazu haben...

Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Nein hatschi, ich hab das notwendige gesagt als ein Studienabbrecher

es kommt oder es kommt nicht faselte,als er,der gottgesalbte Studienabbrecher frech erklärte er hätte eine Pandemie im Griff,als er zwei Wochen brauchte um draufzukommen was exponentiell sei, über die Menge der möglichen Tests frech log,als er an der Grenze Fieber messen wollte daß asymptomatische nicht haben müssen,ich hab mich hier gegen das Gefasel aus Anmaßung und Taulosigkeit gestellt,gegen das Beschaffungshilfe ablehnen und wir sind gut aufgestellt zu krähen,ich habs ernstgenommen nach dem ersten Blick auf die chinesischen Daten als Basti über was wovon er auch nichts versteht veitstanzte,und mit Netanyahu parliert haben will der davon auch keinen Tau hat,ich habe es immer ernst genommen und ich tue es noch und ich brauch niemanden dazu.Abgesehen davon hatschi,mir was aufschwätzen zu wollen ist sowas wie die Quadratut des Kreises, geht nicht.

hbratschi
0
4
Lesenswert?

ich bin oft...

...deiner meinung, aber in diesem fall scheiden uns offensichtlich die geister. ich hab deine kommentare seit beginn der "corona" zeit gelesen, und daher ist mir klar, dass wir bei diesem thema seit anbeginn völlig konträre denkweisen haben. aber das ist schon gut so...

Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Hatschi, was ich meine ist so wurst wie was Du meinst,wesentlich ist

was das Virus "tut".Und ihr folgt,kritisierend aber kritisierend halt das,was das einzige war daß der richtig gemacht hat,den Shutdown,er hatte keine andere Option, nicht mit dem Sockel außer einen Platz im Gerichtsaal,ihr kritisiert den Shutdown und macht aus einer naturwissenschaftlichen Sachfrage eine politische Willenskundgebung, ihr hatschi tut jetzt dasselbe was er immer tut, ich bin ihm nicht auf den Leim gegangen.

hbratschi
0
3
Lesenswert?

das virus tut,...

...was eben jedes virus tut. es verbreitet sich, es schwächt, es tötet - und das ist bei viren alles andere als neu. das sollte auch dir nicht entgangen sein. das einzige, das sich geändert hat, ist unser umgang damit. wenn wir dieses lockdown-, shutdown- oder wie auch immer -theater, wiederholen, dann können/müssen wir das als unsere "neue realität" akzeptieren, denn es wird keine zukunft geben, in der nicht ein virus sein unwesen treibt. und diese realität willst du? ein "nein" als antwort funktioniert nicht, denn dann müsstest eingestehen, dass du dich irrst. und das ist jetzt keine politische willenskundgebung, sondern völlig wertfrei, denn dieses thema eignet sich mmn nicht für politisches gezänk, dazu ist es bereits viel zu emotionalisiert...

Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Nein hatschi, dieses Virus hat wie jedes, das sollte wieder dir bekannt sein, ein paar Besonderheiten,

erstens streuen die Träger ewige Zeiten ohne Symptome,also unerkannt,es nimmt sich nicht selbst vom Markt wie andere,du kannst dich daher nicht sicher schützen,außer grundsätzliche Kontaktvermeidung,zweitens schädigst auch ohne Symptome,Du merkst es nicht,dann die Schönheit,Du bleibst nur äußerst kurz immun wenn du es gehabt hast und, darauf hat Penninger verwiesen,es kann so gut wie überall in deinem body murksen.Und dazu der Rahmen, keine funktionierenden Virostatika, kein Mittel dagegen außer Symptomerleichterungen,und keine Impfung.Die schrägen Ideen die in viele Köpfe kommen kann ich ihm qua Virus nicht zuschreiben, aber auch die sind epidemisch,und das nicht nur endemisch.Ich sags dir einfach so, es gibt Fragen die nicht politisch sind,nimms ernst und paß auf Dich auf.

Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Ach nachtrag,wertfrei ist das nicht,ihr wollt was nicht,weils euch molestiert,

was aber von der sache her notwendig ist,eine der wenigen möglichkeiten die man hat, also sagt ihr, es sei nicht notwendig.Das ist schwer wertend und klug ist es auch nicht.

hbratschi
0
4
Lesenswert?

ich bin ich...

...und kein wir. ich spreche/schreibe weder für andere, noch liegt mir großartig daran irgendwen mit meinen gedanken zu beeinflussen. ich geb ausschließlich MEINE meinung wieder, wenn es jemanden interessiert okay, wenn nicht auch. genauso finde ich deine meinung völlig in ordnung, wenn es für dich passt, ist es gut so. und wenn du glaubst, dass du dich fürchten musst, dann tu es. ist halt nicht mein zugang, aber auch das ist vollkommen wurscht...

Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Ach hatschi,Du folgst doch derselben Schiene

wie zuerst die Wiener Sozialdemokraten und dann die Blauen,darf ich einen Trend nicht benennen wenn ich ihn seh.Und Du sollst Dich nicht fürchten,das hilft nichts,du sollst es nur nicht als Schimäre abtun,es ist da wie es ist und es ist sehr basisdemokratisch,vor ihm sind wir wirklich alle gleich, weil es die Zellen benutzen "will".Und nein hatschi,es ist nicht gleich,wenn man wen vor gravierendem Schaden warnen kann, tut man es einfach,weil sich hinterher zu fragen ob mans nicht durch ein paar Worte hätte verhindern können immer sehr belastend ist.

hbratschi
0
3
Lesenswert?

natürlich...

...darfst du trends benennen, wenn du dir einbildest welche zu sehen. welchen schienen die wiener roten folgen, weiß ich nicht, und dass gerade mein blauer "freund" ausspricht, was ich denke, hat mich zuerst auch ein bisserl "irritiert" aber dann überwog die (schaden)freude darüber, dass sich "unser" kanzler vor versammelter mannschaft ans bein pinkeln lassen musste. das war's dann aber auch schon wieder mit meinen gemeinsamkeiten mit blau. da gefallen mir noch deine grünen besser, besser gesagt "gefielen", denn ihre mutation zum kurzschen beiwagerl ist auch nicht von schlechten eltern. und jetzt lass ich's gut sein, unsere wege werden sich schon wieder einmal kreuzen...😉😁

Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Naja hatschi, wenn zuerst Hacker vortritt und meint, die Maßnahmen seien für Wien unzumutbar und dann Hofer auch auf dem Sentiment für ganz Österreich reitet und sich sodann die Meldungen in Foren die sich vor den Maßnahmen fürchten und nicht vor dem Virus häufen,dann seh ich definitiv einen Trend,abgesehen davon,daß Du wenn Du wen für das falsche kritisierst, der leicht parieren

kann.Und ich bin auch nicht mit allem glücklich was die die Grünen taten oder mittrugen, aber das ist jetzt nicht mein großes Problem.Ich sag dir noch ein letztes hatschi,weils mir wichtig ist,wir sperren auf ohne die Cluster und Herde zu kennen,es wächst erwartungsgemäß und der Populist Kurz wird solange es geht zögern wenn ihr so gegen die Maßnahmen seid,er tut stets das populäre nicht das richtige und das auch noch völlig taulos.Das hatten wir schon als er nach zwei Wochen schwafeln draufkam was exponentiell sei,da mußten sie dann weil ihnen der Sockel sonst um die Ohren geflogen wäre,diesmal ist das gegen die Stimmung bei einem der das Image schon über Ertrinkende gestellt hat fraglich.Aber dann kommt noch was hatschi,die Jahreszeit der farbigen Blätter,dann wirds kühl,dann sitzen unsere Naturburschen alle drin im Warmen.Und jetzt ist es so,hatschi,alle haben Anfangs das Gewicht der Aerosolübertragung sträflich unterschätzt,ich auch,die schlägt dann voll zu wenn wir nicht allein drinsitzen.Beim ersten Mal als es eng wurde hama den ICU-Overflow mit dem Shutdown abfangen können,ob das dann geht wird spannend,und spieltheoretisches ist nur lustig wenn du nicht selbst die Figur am Spielbrett bist.Paß auf, nimms ernst und ob sich unsere Wege so wie ich die Situation einschätze nach dem Herbst kreuzen werden könnte gleich zwei Fragezeichen haben.

SANDOKAN13
0
3
Lesenswert?

vollkkommen richtig hbratschi

in meinem Block sterben doppelt soviele an Suizid, u. Drogen. Dagegen wirds nie eine Impfung geben.

fliegenpilz123
24
46
Lesenswert?

Glaube nicht dass jene die

CORONA als ernsthafte Erkrankung ansehen enttäuscht sein werden ob der geringen Sterblichkeitsrare. DARUM geht es nicht sondern um die doch recht häufig schwer Erkrankten die nicht alle alt sind.Fragen sie mal einen Patienten der genesen ist nach einem schweren Verlauf er wird Ihnen sagen dass dies kein Spaziergang war.Und zu verdanken haben wir die bald wieder notwendigen Einschränkungen den Ignoranten,Besserwissern und Egoisten.Schade das ein bisschen Verzicht und Rücksicht für viele soll schwer ist.

gerhard250
14
18
Lesenswert?

okay

lieber Fliegenpilz123, wieviel Erkrankte kennst du persönlich ??? und hast du mit ihnen gesprochen ?

 
Kommentare 1-26 von 57