Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus60 Prozent wollen Sommerurlaub in Österreich verbringen

60 Prozent wollen Sommerurlaub in Österreich verbringen.

++ THEMENBILD ++ VORBEREITUNG F�R DEN ALMSOMMER / SOMMERURLAUB
© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Trotz der mittlerweile erfolgten Grenzöffnung zu den Nachbarländern planen 60 Prozent jener Österreicher, die einen Urlaub vorhaben, ihren Sommerurlaub heuer in der Heimat zu verbringen. Lediglich 28 Prozent wollen ins Ausland fahren, obwohl für fast doppelt so viele der Urlaub in einem anderen Land - meist am Meer - das Ideal darstellt, geht aus einer Gallup-Umfrage hervor.

Wer heuer trotz allem jenseits der österreichischen Grenzen Urlaub macht, bleibt laut den 1.000 zwischen 10. und 15. Juni repräsentativ Befragten in der Nähe, so das Institut in einer Aussendung: Ein Drittel dieser Nachbarschafts-Urlauber fährt nach Kroatien (32 Prozent). Nummer zwei der Ziele ist Italien (15 Prozent), gefolgt von Griechenland (8 Prozent), den Nachbarländern Ungarn, Tschechien oder Slowakei (7 Prozent), Deutschland (7 Prozent) sowie Spanien und den Kanarischen Inseln (7 Prozent) und der Türkei (4 Prozent). Unter "ferner liefen" rangieren mit je zwei Prozent Zypern, Großbritannien/Schottland, Frankreich und Zypern.

Kommentare (10)

Kommentieren
samro
0
4
Lesenswert?

befragung

53% der oesterreicher bleiben im uralub in oesterreich um heimische betriebe zu unterstuetzen.
41% wegen der geringeren ansteckungsgefahr.
2/3 waehlen oesterreich aufgrund der schoenen landschaft.
kaernten fuehrt vor der steiermark.
klar kaernten ist schoen aber als steirer muss man sagen: da geht noch was bei unsren zahlen. ;)

chrisq
4
4
Lesenswert?

Urlaub heist für mich reisen

Und da Urlaub am Berg eher nichts für mich ist, gehts sicher wieder irgendwo ans Meer.
Anfang Juni war es bereits schön in Kroatien, mal schauen wohin es im Sommer möglich ist zu verreisen. Die Zahlen im Süden des Balkans sind ja bereits wieder stark am steigen. Aber mit Wohnwagen ist man ja doch eher flexibel.
Aber es wird wohl heuer eher im eigenen Land = Europa sein.

rabisab
6
6
Lesenswert?

Leistbarkeit

Urlaub in unserem wunderschönen Land ist erstrebenswert, um u.a. die gebeutelte Wirtschaft zu unterstützen, keine Frage - nur, man muss sich diesen Urlaub erst auch einmal leisten können! 1 Woche z.B. in Italien oder Kroatien ist vergleichsweise wesentlich leistbarer als hierzulande.

chrisq
3
2
Lesenswert?

Günstig und Teuer

Günstig und Teuer Urlauben kann man fast überall.
Die Frage ist nur, will man sich auf so einen kleine Teil Europas festlegen.

Balrog206
1
3
Lesenswert?

Bitte

Stellen sie doch einmal eine Vergleichs Rechnung auf , würde mich interessieren welche Preise angenommen werden !

samro
0
1
Lesenswert?

vergleich

@balrog206
vergleich von mir oder rabisab?

samro
3
7
Lesenswert?

leistbar

@rabisab
es gibt urlaub bei uns in allen segmenten und preisklassen.
gerade in kroatien ist es in den tourismusorten nicht super billig. wenn man mal einen restaurantbesuch einplant dann hagelt das heftige preise. und wenn man dann das all in all durchrechnet, wars dann echt so billig?
um den preis kann man sich in oesterreich auch locker austoben. hat meist kuerzere fahrstrecken und echtes verwoehnen vor ort.
ich mag das geniessen im kleinen, was entdecken, mal abschalten, bissl das und das beim essen probieren.
und das alles gibts bei uns in oesterreich super.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
1
12
Lesenswert?

Urlaub soll nicht gleich reisen heißen, Urlaub ist eigentlich da um sich von den Strapazen des Arbeits - und Alltagslebens zu erholen

in vielen Fällen sind die Urlaubenden dann zum Ende des Urlaubes gestresster und müder als zu Urlaubsanfang, dies ist ein Zeichen von falscher Koordinierung und suchtähnlichem Verhalten.

In der Ruhe liegt die Kraft welche Energie für Geist und Körper schafft damit das Alltagsleben wieder erholter gemeistert werden kann !

samro
1
5
Lesenswert?

urlaub

''Urlaub soll nicht gleich reisen heißen, Urlaub ist eigentlich da um sich von den Strapazen des Arbeits - und Alltagslebens zu erholen
in vielen Fällen sind die Urlaubenden dann zum Ende des Urlaubes gestresster und müder als zu Urlaubsanfang, dies ist ein Zeichen von falscher Koordinierung und suchtähnlichem Verhalten.''

ja super getroffen.
der stress weil die freunde oder nachbarn ja da oder dort hinfliegen und man daher noch weiter weg muss, denn sonst schauts ja aus als dass man sich nichts leisten kann.
der stress an ort und stelle wo man alles darennen muss und sonst ja nichts erlebt hat.
viel ist da paradox und hat null mit urlaub zu tun.
aber viel auch ausdruck des permanenten lebensstils in dem es immer eben nur hoeher mehr und weiter gibt.
die ruhe ist ein wesentlicher aspekt den wir uns wieder zurueckerobern muessen. mit vielen kleinen dingen und bissl zufriedenheit.

harri156
3
12
Lesenswert?

Urlaub in der Heimat

bedeutet aber auch Balkonien. Wieviel Prozent der 1,7 Millionen, die zur Zeit keinen vollen Gehalt beziehen, können sich einen Urlaub leisten?