Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tirol 69-Jährige wurde von Hund ins Gesicht gebissen

Die Frau wurde verletzt ins Krankenhaus nach Innsbruck gebracht.

© (c) J�rgen Fuchs
 

Eine 69-jährige Frau ist am Samstagnachmittag im Garten eines Wohnhauses in Unterperfuss (Bez. Innsbruck-Land) von einem Hund ins Gesicht gebissen worden. Die 41-jährige Hundebesitzerin, die sich zum Zeitpunkt der Attacke in der Wohnung aufhielt, vernahm lautes Geschrei und eilte der 69-Jährigen zu Hilfe. Die Verletzte wurde erstversorgt und von der Rettung in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

Der Hund der Rasse Deutscher Pinscher war im Garten an einen Baum angeleint. Weshalb das Tier zubiss bzw. wie es zu dem Unfall kam, war vorerst nicht bekannt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wolfisch
0
2
Lesenswert?

Angeleint

Einem angeleinten Hund nähert man sich auch nicht.

Possan
1
3
Lesenswert?

hundebiss

ich wuensche der verletzten dame von herzen alles gute und baldige genesung!!
was ich mich allerdings frage, wer haengt einen hund an einem baum an und laesst ihn alleine...das ist stress pur fuer einen hund. und wie ist es zu dem biss gekommen? da sollte man schon den hundehalter in die pflicht nehmen...
wie gesagt, der dame alles gute, aber bitte nicht gleich ueber die boesen hunde urteilen!

redniwo
0
7
Lesenswert?

Ja ich meine das auch

Und zusätzlich frage ich mich, wer nähertcsich einem alleingelassenen angwhängten hund, und das kann auch nur in sehr gebückter stellung gewesen sein, so nahe dass er ins gesicht beißen kann.
Tierischer instinkt versus dümmlichkeit.