Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erlitt nicht lebensgefährliche StichverletzungenMann würgte Lebensgefährtin, sie stach mit Küchenmesser zu

Einsatz für die Wiener Polizei: 33-Jähriger kam sofort ins Spital, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Beide wurden angezeigt.

© APA/LUKAS HUTER
 

Folgenschwer endete am Freitagabend in Wien-Hernals ein Streit zwischen einem 33-jährigen Österreicher und seiner 39-jährigen Lebensgefährtin. Laut Aussagen würgte der 33-Jährige die Frau im Zuge der Auseinandersetzung, diese stach daraufhin mehrfach mit einem Küchenmesser zu, berichtete die Wiener Polizei Samstagvormittag in einer Aussendung.

Der Mann erlitt mehrere nicht lebensgefährliche Stichverletzungen. Beide Personen wurden nach Verständigung der Einsatzkräfte einer ärztlichen Versorgung zugeführt. Gegenüber der 39-Jährigen wurde die Festnahme ausgesprochen, der Mann befindet sich in einem Krankenhaus. Beide Personen werden gerichtlich angezeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren