AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ins Spital geflogenAchtjähriger von Bernhardiner ins Gesicht gebissen

Der Bub hatte laut Polizei in einem Stall in Niederösterreich Kühe gefüttert und wurde dabei von dem Hund attackiert.

Sujetbild © AP
 

In Schrattenbach (Bezirk Neunkirchen) ist am Montagnachmittag ein Achtjähriger von einem Bernhardiner ins Gesicht gebissen worden. Der Bub hatte laut Polizei in einem Stall Kühe gefüttert und wurde dabei von dem Hund angesprungen. Das Kind wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 3" in das SMZ Ost-Donauspital nach Wien geflogen. Der 37-jährige Halter des Bernhardiners wird angezeigt.

Der Bub aus dem Bezirk Neunkirchen war gemeinsam mit seinem Onkel zu Besuch bei Bekannten auf dem Grundstück in Schrattenbach, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung. Nach dem Biss kamen die ebenfalls anwesenden Eltern des Hundehalters dem Kind zu Hilfe und alarmierten die Rettung.

Nach Angaben der Exekutive war der vierjährige Bernhardiner bisher unauffällig. Sein Besitzer steht nun unter dem Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung, eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wurde seitens der Polizei angekündigt.

 

Kommentare (2)

Kommentieren
alwin
0
2
Lesenswert?

Wer ?

ist der Hundehalter? Ist das eine Reportage oder ein Rätsel?

Antworten
mapem
5
5
Lesenswert?

Oh – wieder einmal …

ich kürze die leidigen Diskussionen zu diesem Thema hier gleich mal ab – und gebe mich geschlagen.

Mach mas kurz:
§1:
Er tut nix … deshalb braucht auch kein Hund eine Leine oder einen Maulkorb …
§2:
Uuuups – er hat doch gebissen? … Okay - dann hat der Bub 100%ig was falsch gemacht …

Liebe Grüße … und bis zum nächsten Mal …

Antworten