AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Salzburg StadtEinbrecher setzten Rammbock ein

Die Einbrecher fuhren mit einem schwarzen Audi A6, an dessen Kofferraum eine Holzramme montiert war, rückwärts gegen die Auslagenscheibe beziehungsweise Türe des Geschäftes.

Einbrecher gingen in Salzburg mit "Rammbock" vor © (c) APA/LPD SALZBURG (UNBEKANNT)
 

Bei einem "Rammbock"-Einbruch in ein Uhren-Geschäft in der Salzburger Altstadt haben drei vermummte Täter am Montag hochpreisige Armbanduhren im Gesamtwert von rund 500.000 Euro gestohlen. Die Unbekannten fuhren mit einem schwarzen Audi rückwärts gegen die Glastüre des Geschäftes, vor der sie eine Holzramme gestellt hatten, und gelangten durch die zersplitterte Scheibe in den Innenraum.

Zu dem blitzartigen Einbruch am Alten Markt kam es um 3.45 Uhr. Der Coup dauerte nur drei Minuten. Die Holzramme, die sie zur Verstärkung des Anpralls gegen die Glastüre benutzt hatten, ähnelte einer kleinen Holzbank. Bei den erbeuteten Preziosen handelte es sich um Damen- und Herrenuhren. Die Täter verstauten das Diebesgut in karierte Kunststofftaschen und machten sich anschließend in dem Wagen davon.

Überwachungskamera filmte mit

Die Polizei konnte Fotos aus einer Überwachungskamera auswerten. Bei dem Pkw handelt es sich vermutlich um einen Audi A8, wie die Exekutive am Nachmittag mitteilte. An dem Fahrzeug waren die gestohlenen österreichischen Kennzeichen "VB-219JI" aus dem Bezirk Vöcklabruck angebracht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ. Die Ermittlungen laufen. Es muss auch noch geklärt werden, wie den Tätern die Anfahrt und der Fluchtweg mit dem Pkw in der Altstadt gelang. Zur Tatzeit waren die Poller aktiviert.

Hinweise erbeten

Der Besitzer des Audis konnte noch nicht ausgeforscht werden. Über das Auto gebe es bisher keine näheren Erkenntnisse, sagte Polizei-Sprecher Hans Wolfgruber. Weil der Fluchtwagen noch nicht sichergestellt wurde, ist die Fahrzeugnummer nicht bekannt.

Die Polizei ersucht um Hinweise zu dem Einbruch unter der Telefonnummer des Journaldienstes des Landeskriminalamtes Salzburg, 059133 50 3333, oder an jede andere Polizeidienststelle. Auf einem Foto aus der Überwachungskamera ist ein junger Mann mit heller Hose und dunkler Jacke ersichtlich, der zur Tatzeit nur wenige Meter an dem Audi am Alten Markt vorbeispazierte und in Richtung des Uhren-Geschäftes blickt. Der Fußgänger wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Er könnte eventuell wichtige Hinweise geben, hieß es in einer Aussendung der Landespolizeidirektion Salzburg.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.