AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Premiere"Twinna": Österreich bekommt erstes dezidiert weibliches Eis

Die "Twinna" hat das typische Doppelstielformat mit den Sorten Erdbeer und Orange-Passionsfrucht in den Farben Rot und Gelb.

Ab Mitte Februar soll die "Twinna" zu kaufen sein © Eskimo
 

Österreich bekommt sein erstes dezidiert weibliches Eis - und zwar in der Form der "Twinna", der Schwester des legendären "Twinni". "Sämtliche Eisvarianten in Österreich sind entweder ein 'Der' oder ein 'Das'. Eine 'Die' gab es einfach nicht", hieß es in einer Aussendung von Eskimo. Ab Mitte Februar soll die "Twinna" zu kaufen sein.

Die "Twinna" hat das typische Doppelstielformat mit den Sorten Erdbeer und Orange-Passionsfrucht in den Farben Rot und Gelb. "Ab jetzt muss eine der wichtigsten Fragen Österreichs also nicht nur 'Orange oder Grün' zuerst lauten, sondern auch 'Rot oder Gelb'", so das Unternehmen.

"'Twinna' feiert alle Frauen und wird von vielen weiblichen und männlichen Eisfans von jung bis alt gefeiert und geliebt werden", war sich Eskimo sicher. Sie kommt in der sechsten Kalenderwoche in den Handel. Der große Bruder der "Twinna" ist extrem erfolgreich: Mit 21.000.000 Stück pro Jahr ist das "Twinni" das meistgekaufte Eis in Österreich. Seit seiner Einführung 1968 ist er immer im Eskimo-Sortiment geblieben.

Kommentare (23)

Kommentieren
Civium
2
2
Lesenswert?

Habe heute festgestellt das meine Waschmaschine

weiblich ist, jetzt weiss ich auch warum die so laut ist!
Gott sei Dank ist mein männlicher VW so leise!!
Ist das überhaupt wirtschaftlich das mein einen erfolgreichen Produkt, selbstgemachte Konkurrenz entgegen stellt!!!

Antworten
tenke
1
3
Lesenswert?

Schon wegen "weiblich"

kaufe ich dieses NICHT.

Antworten
gm72
1
3
Lesenswert?

War Twinni männlich?

Was machen wir nun mit Piper? Brauchen dringend ein Maskulinum!

Antworten
xx99
1
17
Lesenswert?

Gute Werbestrategie

Eskimo hat sich gedacht: Wir führen einfach einmal eine neue Twinnigeschmacksrichtung ein. Und dann überlegen wir uns aber auch gleich was womit wir möglichst viel Aufmerksamkeit generieren. Und siehe da: ein Artikel in der Zeitung und ein geschockter Aufschrei der Menge (siehe Kommentare unten), die die News gleich in ihren Kreisen weiterverbreiten ("Hast schon gehört was die von Eskimo da schon wieder mit ihrem Genderwahn aufführen - da gibts jetzt ein neues Twinni, des heißt Twinna...") ! Mission geglückt - die Twinna ist jetzt bekannt und viele werden sich denken "Wieso nicht mal die neue Geschmacksrichtung testen" - unabhängig davon ob der, die oder das. So einfach geht's! Alles richtig gemacht, Eskimo! Ich werd es mir auch schmecken lassen!

Antworten
Ifrogmi
1
0
Lesenswert?

genau ...

... und während dem twinna-lutschen (sowieso besser wenn es feminisiert wird, der moral wegen) über die blossfüssigen und die glasperlen lachen ;)

Antworten
bluebellwoods
1
5
Lesenswert?

Schade

Relaunch und Sortimentserweiterung mag bei manchen Produkten funktionieren aber bei einem Klassiker, der über so viele Jahrzehnte ein Selbstläufer ist und mit dem Generatonen von Kindern und Erwachsenen Erinnerungen verbinde n muss man nichts ändern (oder genderwahnsinnig erweitern). Da darf es auch mal "so wie immer" sein.

Antworten
brosinor
3
12
Lesenswert?

Klar!

DAS ist wichtig!
Bitte einen Platz in der KLappse reservieren!

Antworten
ctsch
2
24
Lesenswert?

Sind schon

alle deppert. Genderwahn! Kann ich nicht mehr hören.

Antworten
Ifrogmi
1
10
Lesenswert?

wenn man jetzt dem ...

... eis geschlechter zuordnet um seinen absatz (vielleicht) zu erhöhen, dann muss man auch ein eis für die * dazwischen kreieren.
am einfachsten wär's aber den twinnie umzubenennen und dabei der sprachregelung der wiener uni zu folgen:
twinne*r. oder auch cornettor*in. gehört überhaupt alles so umbenannt, sonst wird die welt nie besser.

Antworten
Leberknoedel
0
15
Lesenswert?

Ich wundere mich

über die Form:-)

Welches Eis ist eigentlich maskulin? Der Cornetto? Der Jolly?

Ist doch alles sächlich, oder? Der Rumtopf, fällt mir gerade ein

Antworten
Smusmu
0
21
Lesenswert?

Verstehe ich nicht ganz

Bei uns hat’s immer schon „DAS Twinni“ geheißen.
Kauf dir EIN Twinni. Und nicht EINEN Twinni.

Antworten
kropfrob
1
17
Lesenswert?

Genau. Und daher fordere ich ...

... das zeitgleich auch "der Twinno" eingeführt wird: linke Seite mit Biergeschmack und die rechte mit Whisky (oder umgekehrt ;-)

Antworten
mapem
1
12
Lesenswert?

Oh ja – das sind wirklich wichtige Themen heute …

in etwa so relevant wie das sprichwörtliiche Abszess am A…

Ach ja – wie sagt man das jetzt, das es allen gerecht wird: ?
Die spinnen, die Römer.
Der Spinnen, die Römer.
Die Spinnen der Römer.
Das Spinnen der Römer.
Die Spinnen, die Römer.

Antworten
UVermutung
0
1
Lesenswert?

Die Spinn*innen der Römer*innen.

Beim laut lesen eine kurze Pause an der Stelle vom * sprechen. Laut Uni Wien.

Antworten
vanhelsing
0
10
Lesenswert?

Was wird jetzt aus...

DER Kaffee???? Bitte um Vorschläge!!

Antworten
KarlZoech
0
19
Lesenswert?

Twinna: Da wurde jetzt doch glatt einem äußerst dringenden Bedürfnis abgeholfen.

Das zeigt, dass man alles übertreiben kann. Und auch ich warte jetzt sehnlich auf ein Transgender-Eis. Andere Sorgen haben wir ja zum Glück nicht auf dieser Erde.

Antworten
happy8
0
28
Lesenswert?

Leider keine gute Idee ...

… denn solange ich Twinni kenne, esse ich es vor allem wegen des grünen Birneneises. Und da kommt kein(e) andere(s) heran

Antworten
hansi01
1
2
Lesenswert?

Noch ein Schoko dazu

Dann haben wir die ANGIE

Antworten
muckgre
0
24
Lesenswert?

Und

wann kommt das Zwitter Eis? Verrückte Welt!

Antworten
illyespresso
8
23
Lesenswert?

warum Rosa?

Gott sei Dank gibt es die Stereotypen nach wie vor - nur um mehr Rendite zu machen. Witzig gemeint ist noch lange nicht witzig.

Antworten
illyespresso
1
8
Lesenswert?

Wenn auch das Queere Eise kommt

oder gard Transgender? Twinn*? z.B.

Antworten
Knirpsi
4
45
Lesenswert?

übertrieben

das war notwendig! Ein weibliches Eis! Ist den Leuten langweilig?

Antworten
Dilandau
2
35
Lesenswert?

Rot oder gelb?

Ich nehm da lieber nen Jolly.

Antworten