AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Täter nahmen ReißausEinbruch in Van der Bellens Wiener Haus

Die besonderen Sicherheitsvorkehrungen in und um die Wohnung Van der Bellens dürfte die Einbrecher dann zum Umkehren bewegt haben:

© (c) APA/HERBERT NEUBAUER
 

Gerade erst sorgte die Meldung über einen Brandalarm in der Präsidentenvilla in Mürzsteg für Aufregung, da wird bekannt, dass in jenes Wiener Mietshaus eingebrochen wurde, in dem auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen wohnt.

Die noch unbekannten Täter verschafften sich laut einem "Heute"-Bericht Zugang zu dem Mehrparteienhaus, in dem sich auch die Wohnung des Bundespräsidenten befindet. Die Bande versuchte, dort gleich mehrere Wohnungstüren aufzubrechen - eine davon wurde beschädigt.

Die besonderen Sicherheitsvorkehrungen in und um die Wohnung Van der Bellens dürfte die Einbrecher dann zum Umkehren bewegt haben: Als die Langfinger die Überwachungskameras sahen, nahmen sie schließlich Reißaus, wird berichtet.

Die Bilder aus dieser Kamera werden derzeit noch ausgewertet, Details gibt die Polizei "aus ermittlungstaktischen Gründen" indes nicht bekannt.

Kommentare (4)

Kommentieren
gm72
12
8
Lesenswert?

Ist es ob des Unterhaltungswertes erlaubt, den Namen zu veröffentlichen?

Glaube mal eher nicht!

Antworten
gm72
7
2
Lesenswert?

Hab mich selbst schon disliked...

Antworten
bauchfleck
22
10
Lesenswert?

Ein Mißverständnis könnte es sein, dass es ein klassischer. . .

. . . . . Eintippler in die Stadtwohnung von Herrn BP war. Es könnte, unter Bedachtnahme, der vor wenigen Tage zuvor, erfolgte Weihnachtsamnestie im Zusammenhang gebracht werden. Meiner Einschätzung nach, wollte, einer, oder sogar mehrere dieser Begnadigten, Herrn BP, eines in Überraschung gehaltenes Ständchen, inklusive einer Bottl " Blauburgunder", die sie vorher, mit Professionalität "erworben" hatten, feierlich zum bevorstehenden Jahreswechsel, bringen. Die Art, wie solche Typen, unangemeldet in den für sie, fremden Räumlichkeiten, erscheinen, war auch der Grund, nachdem Herr BP nicht zugegen war, es so erscheinen lies, es handle sich hier, um einen klassischen Eintippler.

Antworten
katmax
3
10
Lesenswert?

"Einkehren" ...

... oder doch besser "Einlenken" bzw. "Umlenken" im Vorspann ;)

Antworten