AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Online-Glücksspiel„Spiel war illegal“: Ex-Spieler streitet um Vermögen

Mehr als 100.000 Euro hat ein Kärntner online verspielt. Seine Anwältin kritisiert: „Der Staat unternimmt nichts gegen illegale Seiten.“

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Haramis Kalfar - Fotolia
 

Es fing mit ein paar Klicks an und endete in seinem finanziellen Ruin: Mehr als 100.000 Euro hat ein Kärntner bei Online-Glücksspielen auf der Webseite von bet-at-home verloren. Nun will er das Geld von dem Glücksspielanbieter zurück.

Kommentare (5)

Kommentieren
joe1406
1
4
Lesenswert?

Und wenn einer bei den "österreichischen Lotterien"

die "legal" sind verliert, hat er dann einfach Pech gehabt? Was für eine Heuchlerei - die österreichischen Lotterien machen genauso viel oder wenig gegen Spielsuchterkrankung wie alle anderen. Es gibt in diesem Bereich keine "Bösen" und "Guten" - es geht einzig und allein um eine "Industrie" mit der man Geld machen kann. Und da schweigt dann die Moral - oder sie wird eben heuchlerisch.

Antworten
scionescio
2
13
Lesenswert?

Warum ist diese Werbeeinschaltung nicht als solche gekennzeichnet!

Wollen wir auch bei uns amerikanische Zustände, wo man den Hersteller einer Mikrowelle erfolgreich verklagen kann, weil in der Bedienungsanleitung nicht gestanden ist, dass man darin Katzen nicht trocknen darf und deshalb die bedauernswerte Katze gestorben ist?
Wer schlicht zu dumm/gierig ist, soll auch die Konsequenzen tragen - wie kommt der Steuerzahler dafür, den Gerichtsapparat zu finanzieren und lange Verfahrensdauern hinzunehmen, weil seltsame Anwälte mit noch seltsameren Verfahren die Gerichte blockieren?

Antworten
fon2024
2
6
Lesenswert?

andaman

Wenn das Spiel illegal war gehört er auch bestrafft ,wegen illegalen Spiel.

Antworten
khst
1
31
Lesenswert?

...

Hätte er das Geld auch zurück gegeben, wenn er gewonnen hätte? Immer dasselbe: die Anderen sind schuld

Antworten
zyni
0
9
Lesenswert?

Das war auch

mein erster Gedanke....

Antworten