AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verkehrsunfall in WienMit 1,78 Promille: Alko-Lenker flüchtete vor der Polizei

Zuerst fiel er wegen unsicheren Fahrens auf, dann wollte ein 26-Jähriger vor der Polizei flüchten und übersah dabei ein stehendes Fahrzeug. Nachdem er es gerammt hatte, gab er auf. Der Führerschein ist einmal weg.

Verfolgung in Wien © (c) Turi - stock.adobe.com
 

In Wien-Margareten war den Beamten der Landesverkehrsabteilung die unsichere Fahrweise eines Pkw-Lenkers aufgefallen. Sie nahmen die Verfolgung auf und konnten den 26-Jährigen schließlich auf dem Margaretengürtel überholen. Mit Blaulicht und eingeschalteter Anzeige "Polizei -bitte folgen" wurde der Lenker dazu aufgefordert anzuhalten.

"Der Mann schien dieser Aufforderung vorerst nachzukommen, da er sein Fahrzeug am ersten Fahrstreifen des Margaretengürtels abbremste", hieß es am Sonntag in einer Aussendung der Polizei. Doch dann überlegte er es sich doch anderes.

Plötzlich scherte er aber mit seinem Fahrzeug auf den zweiten Fahrstreifen aus, beschleunigte und wollte flüchten. Was er übersehen hatte: Am zweiten Fahrstreifen hielt ein weiteres Fahrzeug wegen der roten Ampel an. Der Verdächtige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zu einem Zusammenstoß. Nach dem positiven Alkomattest wurde dem 26-Jährigen der Führerschein abgenommen. Der Alkomattest ergab 1,78 Promille.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren