AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Linz19-Jähriger stellte sich nach zwei Raubüberfällen

Der junge Mann hat unter anderem 15 Euro erbeutet.

THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING
© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Nach zwei Raubüberfällen hat sich ein 19-Jähriger am
Samstag der Linzer Polizei gestellt. Er gestand, kurz zuvor einen
Mann in einer Unterführung verletzt und dessen Rucksack erbeutet zu
haben. Weiters war er bezüglich eines Überfalls am Donnerstagabend
in der Hafenstraße geständig. Da bisher deswegen keine Anzeige
erstattet wurde, wird der Geschädigte ersucht, sich zu melden.

Ein 53-Jähriger wandte sich Samstagfrüh an den Türsteher eines
Linzer Lokals und gab an, er sei soeben in der Unterführung
Hinsenkamplatz überfallen worden. Gegenüber den Polizisten erklärte
der stark alkoholisierte Mann mit einer blutenden Kopfwunde, dass er
getreten und beraubt worden sei. Ein Unbekannter habe seinen
Rucksack mit allen Dokumenten und fünfzehn Euro Bargeld geraubt. Der
Verletzt wurde ins UKH Linz eingeliefert.

Während der Ermittlungen kam ein 19-jähriger Rumäne ohne Wohnsitz
in Österreich zur Polizeiinspektion Linz-Kaarstraße und gestand den
Raubüberfall. Weiteres gab der mutmaßliche Täter gegenüber der
Polizei an, am Donnerstag gegen 21.00 Uhr einem Mann bei der
OMV-Tankstelle in der Hafenstraße in Linz die Jacke geraubt zu
haben. Da diesbezüglich bisher keine Anzeige erstattet wurde, wird
der Geschädigte ersucht, sich bei der Polizeiinspektion
Linz-Kaarstraße unter der Telefonnummer 059133/4584100 zu melden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren