AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RekordversuchVespa-Drachensteigen endete im Wolfgangsee

Stuntman Günter Schachermayr stieg mit einer Vespa, die an einem Drachen fixiert war, 75 Meter in die Luft.

In 75 Metern Höhe schwebte die Vespa am Drachen © (c) APA/ERWIN HUBERT (ERWIN HUBERT)
 

Stuntman Günter Schachermayr (41)  aus Steyr ist am Samstag bei Strobl (Flachgau) mit einer Vespa an einem Drachen aus einer Höhe von 75 Metern in den Wolfgangsee gestürzt. Der Mann wollte einen Weltrekord aufstellen und die größte Höhe mit einem Drachen dieser Art erreichen, wie er selber angab. Plötzlich drehte der Wind und er prallte aufs Wasser. Der Oberösterreicher überstand das Abenteuer unbeschadet.

Bereits der Start verlief nicht reibungslos, da geplante Schleppboote nicht zur Verfügung standen, wie der Steyrer der APA berichtete. Daher schlug er zu Beginn schon auf der Wasseroberfläche auf und zog sich eine Platzwunde am Fuß zu. Die Vespa hat nach dem Crash nur noch Schrottwert.

 

Rekordversuch des Stuntmans Günter Schachermayr

Rekordversuch des Stuntmans Günter Schachermayr

 

Kommentare (1)

Kommentieren
scionescio
3
20
Lesenswert?

Es gibt vermutlich gute Gründe, warum so ein Blödsinn vorher noch niemand eingefallen ist ...

wenn er wirklich zwei Jahre für die Vorbereitung dieses Schwachsinns gebraucht hat, sagt das mehr über ihn aus, als ihm lieb sein kann!

Antworten