AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ÖAMTC warntWo es sich rund um Maria Himmelfahrt staut

Rund um den Feiertag Maria Himmelfahrt ist auf den Straßen noch einmal mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Sujetbild Stau © Juergen Fuchs
 

„Zum anhaltenden Reiseverkehr kommen viele Ausflügler, die ihr Wochenende verlängern. Wir rechnen damit, dass die meisten schon am Mittwochnachmittag aufbrechen. In Italien wird es zu regem Verkehr wegen des Ferragosto kommen, das Frequency in St.Pölten wird regional zu Verzögerungen führen“, so fassen die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen das Verkehrsgeschehen um Maria Himmelfahrt zusammen.

Mögliche Staustrecken

Im Reiseverkehr halten sich derzeit Hin- und Rückreise die Waage. Der stärker werdende Rückreiseverkehr wird aber in den nächsten Wochen sukzessive zu Verzögerungen an den Grenzen führen.

Vorarlberger Straße (L190) zwischen Lochau und Bregenz Fernpassroute (B179) zwischen Füssen und dem Inntal, Brenner Autobahn (A13) speziell im Abschnitt Innsbruck – Schönberg, Inntal Autobahn (A12) zwischen Schwaz und Innsbruck sowie bei der Grenzstelle Kufstein, West Autobahn (A1) zwischen dem Walserberg und dem Knoten Salzburg Tauern Autobahn (A10), etwa zwischen Salzburg und Puch, im Raum Knoten Pongau, St. Michael, Rennweg und im Großraum Villach, Karawanken Autobahn (A11) vor dem Karawanken Tunnel, Pyhrn Autobahn (A9) vor dem Bosruck- und Gleinalm Tunnel, Ost Autobahn (A4) zwischen Göttlesbrunn und Fischamend und Grenzstelle Nickelsdorf

Ferragosto in Italien

Während des Ferragosto, laut Wikipedia „fast wie staatlich verordnete Feiertage“, ist ganz Italien im Urlaub. Dementsprechend wird es zu langen Verzögerungen kommen. „In diesem Zusammenhang wollen wir an die kilometerlange Baustelle auf der italienischen A4, der Verbindung Turin-Triest, erinnern. Im Baustellenabschnitt zwischen San Stino di Livenza und Palmanova muss man besonders zum Ferragosto mit langen Staus rechnen“, so der Club.

FM4 Frequency Festival

„Die Campingplätze sind schon ab Dienstag geöffnet. Die Anreise zum Frequency wird sich über ein paar Tage verteilen“, erklärt Harald Feichtinger von der ÖAMTC-Pannenhilfe. Vor allem vor der Autobahnabfahrt St. Pölten Süd (A1) kann es zu Verzögerungen kommen. Bei der Abreise der Rockfans, im Laufe des Sonntagvormittags, wird es im Nahbereich von St. Pölten, auf der West Autobahn (A1) länger dauern. „Wer kann, soll öffentlich anreisen und die Shuttlebusse nutzen“, so Feichtinger abschließend.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hermannsteinacher
3
1
Lesenswert?

Es heißt Mariae/Mariä Aufnahme

in den Himmel.

Antworten