AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verdacht auf versuchten Mords31-Jähriger nach Machetenangriff in Innsbruck in U-Haft

Marokkaner attackierte 19-jährigen Landsmann in innsbruck mit einer Machete und verletzte ihn schwer, jetzt sitzt er in U-Haft.

Angriff in Innsbruck © (c) Turi - stock.adobe.com
 

Nach der Attacke mit einer Machete auf einen 19-jährigen Marokkaner Mittwochabend am Landhausplatz in Innsbruck, bei dem dieser schwer verletzt worden war, hat die Staatsanwaltschaft am Samstag Untersuchungshaft über den 31-jährigen Verdächtigen verhängt, teilte die Polizei mit. Der Landsmann des 19-Jährigen war am Donnerstagnachmittag am Tatort festgenommen worden.

Die U-Haft sei wegen des Verdachts des versuchten Mordes verhängt worden, hieß es. Der 31-Jährige wurde in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert.

Ohne erkennbares Motiv

Gegen 18.15 Uhr hatte sich am Mittwoch am Landhausplatz eine vierköpfige Männergruppe aufgehalten, als plötzlich aus nördlicher Richtung ein weiterer Mann auf die Gruppe zugelaufen kam und ohne erkennbares Motiv den 19-Jährigen attackierte. Schilderungen von Zeugen zufolge habe der Angreifer sechs bis sieben Mal versucht, sein Opfer im Bereich des Oberschenkels und im Gesicht zu treffen.

Der 19-Jährige wurde dabei zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er erlitt an beiden Oberschenkeln zwei tiefe Schnittverletzungen und musste in der Klinik operiert werden.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen