AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

OberösterreichNach Attacke auf Kind: Hundehaltegesetz soll verschärft werden

Die Landesregierung hat beschlossen, einen Hundeführerschein einzuführen.

© APA/HERBERT NEUBAUER (Symbolfoto)
 

Das oberösterreichische Hundehaltegesetz soll verschärft werden. Das kündigten nach einer folgenschweren Hundeattacke auf einen zwölfjährigen Buben Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und der zuständige Landesrat Wolfgang Klinger (FPÖ) in einer Presseaussendung Montag an. Sie wollen, dass das neue Hundehaltegesetz so rasch wie möglich im Landtag beschlossen wird.

Geplant sei, den Zugang zu bestimmten Hunderassen in Form eines Hundeführerscheins zu erschweren. Außerdem sollen die Strafen bei Verstößen gegen das Hundehaltegesetz deutlich erhöht werden. Im öffentlichen Raum soll die bereits bestehende Leinen- bzw. Maulkorbpflicht verstärkt kontrolliert und auch exekutiert werden.

Zwölfjähriger schwer verletzt

In der vergangenen Woche hatte ein Pittblull-Mischling eines 21-Jährigen aus Urfahr-Umgebung bei einem Besuch in Ottensheim im selben Bezirk einen zwölfjährigen Buben angegriffen und schwer verletzt. Es war bereits die zweite Biss-Attacke dieses Hundes. Das Tier wird nach einem Bescheid des Bürgermeisters aus dem Heimatort des Hundebesitzers eingeschläfert. Der 21-Jährige zeigte sich einsichtig.

Kommentare (4)

Kommentieren
gberghofer
0
1
Lesenswert?

Was sagt Frau Strache dazu?

Sie ist doch der Schutzpatron dieser Hunde

Antworten
CuiBono
0
11
Lesenswert?

Ach wie schön

dass noch immer alle neun Landeshäuptlinge ihre Spielwiesen haben und es damit noch immer

kein bundesweit einheitliches Hundehaltungs-Gesetz gibt.

Detto
kein bundesweit einheitliches Jugendschutzgesetz.

Detto
kein bundesweit einheitliches Jagd- und Fischereigesetz.

Detto...

Ist es doch so schön in einem Pimperlstaat zu leben, wo NEUN Ländereien bestehen und - sobald man eine Bundeslandgrenze überquert - einem vollkommen anders gepolte Leute entgegen kommen.
Entsetzliche Fremdlinge.

Antworten
Eyeofthebeholder
6
5
Lesenswert?

Der "Zugang zu bestimmten Hunderassen" gehört nicht nur erschwert,

diese "bestimmten Hunderassen" gehören endlich ausgerottet!

Antworten
walterkaernten
1
14
Lesenswert?

gesetze

Ich hoffe, dass die derzeitige BEAMTENREGIERUNG und der NATIONALRAT endlich einen BESCHLUSS fassen, dass ALLE GESETZE IN GANZ ÖSTERREICH gelten sollen.
Nicht jedes bundesland eine eigene SONDERWURST

Antworten