AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SalzburgNach tödlichen Schüssen: Phantombild des Täters

Das Motiv des bisher unbekannten Verdächtigen südländischen Typs, der um die 30 Jahre alt ist und albanisch oder kosovarisch spricht, ist weiterhin unklar.

Nach tödlichen Schüssen: Phantombild des Täters veröffentlicht
Nach tödlichen Schüssen: Phantombild des Täters veröffentlicht © (c) APA/LPD SALZBURG (UNBEKANNT)
 

Die Polizei fahndet jetzt mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Schützen, der am Dienstagabend vor einem Lokal im Salzburger Stadtteil Lehen einen 46-jährigen Bosnier erschossen und dessen 24-jährigen Sohn schwer verletzt hat. Das Motiv des bisher unbekannten Verdächtigen südländischen Typs, der um die 30 Jahre alt ist und albanisch oder kosovarisch spricht, ist weiterhin unklar.

Die Landespolizeidirektion Salzburg ersuchte am Freitag die Bevölkerung um Unterstützung. Zeugen des Vorfalles oder Personen, die zweckdienliche Hinweise zum Auftreten sowie zur Identität des Mannes machen können, sollen sich beim Landeskriminalamt Salzburg unter der Telefonnummer 059133 50 3333 oder bei jeder anderen Sicherheitsdienststelle melden. Die Polizei bestätigte weiterhin nicht von Medien geäußerte Spekulationen, wonach Geldschulden ein Motiv für die tödlichen Schüsse gewesen sein könnten, weil der 24-Jährige dem Täter Geld geschuldet hätte.

Zeugen berichteten der Polizei, dass die beiden Bosnier an jenem Abend in dem Lokal alkoholisiert gewesen seien und deren Benehmen zu der Beleidigung seitens des Täters führten, der den 24-Jährigen dann geohrfeigt habe. Als der Bosnier seinen Vater um Hilfe holte und mit ihm in den Schanigarten der Cafe-Bar an der Ignaz-Harrer-Straße trat, gab der Unbekannte jeweils einen Schuss auf den Sohn und den Vater ab. Der 46-Jährige erlag noch am Tatort seinen Verletzungen, sein Sohn erlitt einen Oberschenkeldurchschuss.

Täterbeschreibung

Dem "Mitfahndungsersuchen" zufolge, das die Polizei am Freitag veröffentlichte, ist der Schütze zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und von molliger, korpulenter Figur. Zur Tatzeit hatte er einen Dreitagesbart und dunkles Haar, wobei seine Frisur seitlich kurz und das längere Deckhaar zurückgekämmt war. Bekleidet war er mit einem dunkelbraunen, gestreiften Polohemd, einer dunkelblauen Jeanshose und Sneakers.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Mordes und Mordversuchs.

(c) APA/LPD SALZBURG (UNBEKANNT) ++ HANDOUT ++ SALZBURG: NACH T�DLICHEN SCH�SSEN IN DER STADT SALZBURG - PHANTOMBILD DES T�TERS
Wer kennt diesen Mann? © (c) APA/LPD SALZBURG (UNBEKANNT)

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.