AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WEGA-EinsatzAlkoholisierte gab vor, von Vater mit Waffe bedroht worden zu sein

Zu dem Streit zwischen der 43-Jährigen und ihrem 69-jährigen Vater und dessen 71-jähriger Ehefrau kam es, weil die Betrunkene ihren Sohn, der bei seinen Großeltern wohnt, abholen wollte.

THEMENBILD „POLIZEI“: WEGA
© APA
 

Eine 43-jährige alkoholisierte Frau ist am Mittwochabend in der Goldschlagstraße in Wien-Penzing von der Polizei festgenommen worden, nachdem sie behauptet hatte, von ihrem Vater mit einer Schusswaffe bedroht worden zu sein. Die Behauptungen konnten von den insgesamt acht angerückten Beamten des Stadtpolizeikommandos und der WEGA widerlegt werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Familienstreit

Zu dem Streit zwischen der 43-Jährigen und ihrem 69-jährigen Vater und dessen 71-jähriger Ehefrau kam es, weil die Betrunkene ihren Sohn, der bei seinen Großeltern wohnt, abholen wollte. Der Vater verweigerte ihr aufgrund ihrer Alkoholisierung - ein Alkotest ergab 2,24 Promille - den Eintritt in die Wohnung. Daraufhin rief die 43-Jährige die Polizei und behauptete bei deren Eintreffen zudem, der Vater hätte sie nicht nur mit einer Schusswaffe bedroht, sondern auch auf sie geschossen. WEGA-Beamte begutachteten die beiden ordnungsgemäß in einem Safe verwahrten Schusswaffen des Vaters und stellten fest, dass sie unmittelbar zuvor nicht verwendet worden waren.

Die Tatverdächtige verhielt sich gegenüber der Polizei zunehmend aggressiv, woraufhin sie schließlich festgenommen wurde. Sie wurde neben mehrerer verwaltungsrechtlicher Delikte auch wegen der Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung angezeigt.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren