Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SemesterbeginnDie Unis stellen sich auf Semester mit viel Digital ein. Da ergeben sich Fragen.

Universität Graz gehorcht auch der Ampel © Juergen Fuchs
 

Nun nehmen die Universitäten wieder ihren Betrieb auf. Überall regiert nun „Digital first“. Akribisch hat man sich auf Corona-Semester vorbereitet, Abstand und Vereinzelung dominieren.

Kommentare (1)

Kommentieren
Notschik
0
0
Lesenswert?

Studierende sind unzufrieden

Ich als Studierende an der KFU, kann sagen, die Studierenden sind unzufrieden. Man fühlt sich alleine gelassen, mit den Inhalten durchzukommen. Es ist eigentlich nicht einzusehen, warum die Universität hierbei derart versagt. TU/Med uni etc. Schaffen es zumindest Prüfungen und Labore abzuhalten. Aber hier ist es nicht möglich eine mündliche Prüfung, welche nur mit max. 4 Personen im Raum stattfinden könnte, abzuhalten.
Es ist nicht ganz richtig, dass sich Studierende nicht dagegen wehren. Jedoch wir von der ÖH sowie Studienvertretung keine Unterstützung geleistet. Zweifelt man die Prüfungsabnahme an, werden Sätze los gelassen wie „damit müssen wir uns jetzt abfinden“, „der Professor will das so“, „tretet doch erst an, wenn corona vorbei ist und die Maßnahmen abgeschafft, wenn ihr mit dem System nicht klar kommt“.
Da frag ich mich: wozu zahlt man Semesterbeitrag/ evtl. auch Studiengebühr? Wozu wählt man eine ÖH wenn nichts für den Studierenden verbessert wird.