Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Moraldebatte "Im Zentrum"Heinz Christian Strache auf verlorenem Posten

Heinz Christian Straches Auftritt in "Im Zentrum": Ein Kommentar aus der Chefredaktion.

© APA/Helmut Fohringer
 

Es war eine unvorteilhafte Aufstellung für den zentralen Gast in Claudia Reiterers Sendung „Im Zentrum“. Neben Heinz Christian Strache, dessen Aussagen in Ibiza das Thema sein sollten, saßen im Studio noch die ehemalige Höchstrichterin und Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss, Ex-Innenminister Wolfgang Peschorn und der scharfzüngige Politologe Peter Filzmaier. Das konnte nicht gut ausgehen für Strache, und man fragt sich, wieso er überhaupt ins Studio gekommen ist.

Zwei mögliche Erklärungen: Entweder er kam, weil jemand in seiner Lage jede Gelegenheit nutzen muss, in der Öffentlichkeit vorzukommen. Eine öffentliche Erniedrigung ist besser als nicht vorzukommen. Oder er kam in der Überzeugung, man habe ihm Unrecht getan und das lasse sich beweisen. Die beiden Erklärungen lassen sich auch kombinieren.

Strache versuchte es mit seiner bekannten Doppelstrategie: „Ich hab mich fürchterlich benommen, aber alle rechtswidrigen Anfragen dieser Dame konsequent abgelehnt“, behauptet er zum wiederholten Mal. Hier rächte sich, dass der ORF die Intro zu der Sendung peinlich verblödelt hat, statt noch einmal die zentralen Aussagen des FPÖ-Chefs im O-Ton zu bringen. Dann nämlich wäre nicht durch die Einwürfe der Moderatorin, sondern durch Straches Worte selbst deutlich geworden, dass der Gast mittlerweile in einer Parallelwelt lebt.

Kommentare (42)
Kommentieren
Flix285
0
1
Lesenswert?

Macht

Willst du den Charakter eines Menschen kennen lernen, so gib ihm Macht ( Abraham Lincoln)

tintifax
2
29
Lesenswert?

Absolut keine Bühne wert,

der Typ. Wie und in welcher Form auch auch immer.

rochuskobler
19
23
Lesenswert?

Seine Wähler

...werden die sein, die zu ihm passen! Und es werden nicht zu wenige sein. Er deckt nämlich genau das Segment Österreicher ab, dies halt auch gibt und die unser Herr Bundespräsident vergessen hat, als er vor einem Jahr sagte, so sind wir nicht. Die Wahrheit ist aber, dass wir genauso sind und es deshalb einen HC Strache braucht.

DIBO
0
38
Lesenswert?

...

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Mein Graz
2
44
Lesenswert?

@DIBO

Leider ist es weder das eine noch das andere.

Strache wird uns weiterhin ständig mit irgend welchen obskuren Ansichten ins G'sicht hupfen.
Und die Medien werden, ja müssen sogar darüber berichten, denn sonst könnte er doch tun und lassen was er will, und versuchen seine Hirngespinste wahr zu machen!

jg4186
2
80
Lesenswert?

Erst kommt das Geld, ...

.. dann die Moral.
War immer so. HCS ist leider nur einer von vielen. Wer einmal so weit oben war wie er, wer ein solches Einkommen hatte (siehe Spesenabrechnung), der möchte unbedingt dort wieder hin. Moral, Anstand, Ehrlichkeit, Schuldbewusstsein? Wozu, solange man gewählt wird?
Das ist die wirklich spannende Frage: Wer wählt warum solche Leute wie HCS? Er vertritt ja nur sich selbst. Ein HCS wäre kein Problem - das Problem sind seine Wähler!

ma12
0
0
Lesenswert?

Affen

Zum letzten Satz: Siehe meine Überschrift! Etwas anderes ist nicht möglich.

FlushingMani
0
55
Lesenswert?

Letzter Satz

Der letzte Satz ist die 100%ige Wahrheit. Die Antwort darauf kann nur sein: Bildung, Bildung und nochmal Bildung.

Ich habe nie verstanden, wie man diese Blauen wählen kann. Aber OK, das ist die Freiheit des Wählers und ist zumindest in irgendeiner Form in Ordnung.
Bei Strache nach diesem Ibiza Video noch ein Kreuzerl zu setzen, da hört sich bei mir das Verständnis auf und da muss man als gesamte Gesellschaft ansetzen:
Was muss einem Menschen passiert sein, wie muss er aufgewachsen sein, dass er immer noch völlig unreflektiert sein Kreuz beim "Team Strache" setzt?
Solche Menschen tun mir eigentlich Leid, denn sie haben nie gelernt über sich selbst, über andere oder die Welt im Allgemeinen auch nur eine Sekunde lang zu reflektieren und ihre Handlung nochmal in einem anderen Licht zu überdenken.
Da müssen wir ansetzen und solchen Menschen durch Gespräche die Augen öffnen. Bei vielen ist das nicht mehr möglich, aber sei wir handeln können, sind unsere Kinder.

reisi1974
3
72
Lesenswert?

Armes Hascherl,

unser Herr Zahntechniker!
Würde ihm eine schwerste narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren...
Was wohl sein Psychiater dazu sagen würde🤔? Gäbe es noch den Narrenturm, HC würde darin sicher ein lauschiges Platzerl finden...

frako
2
59
Lesenswert?

Schleich Di

das wird jetzt schon "anzipfend"

fersler
11
87
Lesenswert?

der

Charakter dieses Mannes war auch VOR Ibiza KEIN anderer und TROTZDEM hat Türkis für ihn die Rutsche zum Vizekanzler gemacht.

ma12
0
1
Lesenswert?

HaHa

Weil unser Basti auch nicht viel anders und besser ist.

Lodengrün
4
94
Lesenswert?

Er ist ein Patient

Wir kennen den Ausdruck. Will man jemanden erklären was dahinter steht, - er ist ein Beispiel. „Politisch motiviert, falsch interpretiert“ war stets ein Eröffnungssatz von ihm. Die Schuldigen umkreisen ihn, patzen permanent, ihn, die Transparenz schlechthin, an. Zappelt er von erdrückenden Beweisen wie ein Fisch im Netz, so versucht er dennoch sich als Opfer zu verkaufen. Patienten sind krank, brauchen Ärzte. Er braucht deren viele. Zunächst einen der ihm ein für allemal erklärt dass Ibiza nichts von einem Theater hatte. Der Mann plante bereits Schritt für Schritt. Die Strabag sollte keine Aufträge mehr kriegen wenn er in der Regierungsbeteiligung wäre. Das war alles real, er war sich nur des Theaters nicht bewusst in dem er aufgetreten ist. Also das Schauspiel machten die anderen, nicht er. Und daher ist sein Ausweichen er habe es nicht getan, verlogen. Er war im Ausführungsmodus. Der Mann ist definitiv krank, da Patient.

Apulio
4
110
Lesenswert?

Strache glaubt wirklich

dass er unschuldig ist, mit starken Schuldgefühlen wäre er sicher nicht #im Zentrum aufgetaucht.

sonjaschwarz
1
78
Lesenswert?

Realität ade

Aber dann leidet er unter schwererem Realitätsverlust oder wahrscheinlicher unter narzisstisch motiviertem Selbstmitleid

Windstille
0
103
Lesenswert?

Schaubühne

Egal, ob ORF, Kleine, Krone und alle anderen Medien - ALLE geben ihm die Bühne, die er will und braucht. Und somit kann er seinen unverbesserlichen Anhängern neues Futter geben, dieser arme, verfolgte Mann ...

Patriot
3
106
Lesenswert?

Irgendwann scheitern alle Typen wie er.

Aber dann sind alle anderen schuld und deshalb wählen sie blau.

calcit
2
76
Lesenswert?

Das Problem wird nur sein, es gibt genug Leute die ihn wählen werden...

...

fortschritt
1
45
Lesenswert?

@calcit

Und das ist das eigentliche Problem.

voit60
4
115
Lesenswert?

Der Typ

soll schauen, dass er sich über Ö24 und Österreich an die bildungsferne Wählerschicht wendet, aber bitte verschont uns in Zukunft vor dieser Figur.

az67
104
13
Lesenswert?

Tribunal !

Über Strache und Ibiza ist alles gesagt worden und jeder kann und soll für sich entscheiden wie er dazu steht !
Noch gibt es kein/ keine rechtskräftigen Urteile sondern Ermittlungen ! Wäre mir dass passiert wäre die Politik Tabu.
Aber das was sich gestern im Zentrum offenbart hat erschüttert mich nicht weniger als Ibiza!
Eine Moderatorin die sich wie eine Richterin aufspielt und Versucht Strache vorzuführen wie ich es selten vorher gesehen habe !
Ein Tribunal das ich mit meiner Gis mitfinanzieren muss!
Arrogant, abgehoben um alles andere als objektiv!
Eine 70 Jährige EX Richterin die immer noch ans Christkind glaubt und sich immer wieder in die Öffentlichkeit drängt!
Ein Meinungsforscher der beim und vom ORF seit Jahren gut versorgt wird und ein Beamter der ein bisschen Minister spielen durfte aber zumindest der verträglichste und objektivste Teilnehmer war .

ebox
4
32
Lesenswert?

Strache Groupie, in love💘?

An's Christkind glaubt hier wohl nur einer!
Genau wie du auch glaubst das der
Ex- "Ich in ein Opfer"Blauschlumpf-Parteiobmann aus einer "sozialen Heimatpartei" gemobbt wurde
😂🤣😂🤣

Lodengrün
2
63
Lesenswert?

Frau Reiterer

handelte richtig wenn sie abbrach denn a.beantwortete er nicht die ihm gestellte Frage und b.konnte er nicht zu der von ihm geplanten Opferrollenstrategie ausholen. Dass man ihn einlud war für viele überraschend denn er hat ihm Grunde sowohl seine politische als auch private Glaubwürdigkeit verspielt. Er ist bis auf die paar dutzend Unterstützer für den Rest der Bürger nur mehr ein rotes Tuch. Im Automobil Jargon würde man sagen er ist: „fertig gefahren“. Wie kaputt er ist konnte wohl jeder gestern unschwer erkennen wie er da so als Häufchen Elend im Sessel saß.

Patriot
1
74
Lesenswert?

@az67: Totaler Blödsinn, was Sie da posten!

Mir ist völlig unverständlich, dass sich so honorige Persönlichkeiten dazu herablassen, mit so einem Typen wie dem HC zu diskutieren!
Der HC ist bis auf die Knochen gestört und seine ehemaligen und zukünftigen Wähler/innen auch!

fortschritt
2
52
Lesenswert?

Gestört

Bei HC läßt sich ein schwachen Versuch erkennen, politisch zu überleben; So weltfremd er auch sein mag. Was motiviert seine Anhänger, frage ich mich? Die müssen ja noch gestörter sein.

Lamax2
2
102
Lesenswert?

Große Aufgabe für die Wiener Politik

Es wird vor den Wiener Wahlen ganz wichtig sein, die Erkenntnisse die die meisten Menschen aus dem Ibiza Video gewonnen haben, auch denen zu übermitteln, die hier noch resistent sind. Trocknet die Sümpfe rechtzeitig aus.

 
Kommentare 1-26 von 42