Heute wird meine Mutter zu Grabe getragen. In der Nacht vor Silvester verstarb sie im Kreis der Familie. Fast alle hatten sich zu Hause um ihr Bett versammelt, der Pfarrer salbte ihr ein Kreuzzeichen auf die Stirn. Erstmals habe ich mit eigenen Augen gesehen, dass der Tod auch eine Erlösung sein kann.