Finale beim UN-KlimagipfelEine echte Alternative zu den trägen Klimakonferenzen gibt es nicht

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AP
 

Es sind kleine Trippelschritte, auf denen sich die Welt beim Klimaschutz voranbewegt. In der Schlussphase des UN-Weltklimagipfels in Glasgow ringen die Delegierten aus fast 200 Staaten um jeden Beistrich der abschließenden Deklaration. Dabei stehen diesmal keine großen Würfe auf der Agenda. Es geht im Wesentlichen um die Regeln, unter denen das Pariser Klimaabkommen umgesetzt werden soll.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!