LeitartikelDas Klimaticket, ein dringend notwendiger Leuchtturm in grün

Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) und die Koalition führen nun tatsächlich ein günstiges Öffi-Jahresticket für das ganze Land ein. Ein dringend benötigter Erfolg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Vor einigen Wochen, als Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) erklärte, das österreichweite Öffi-Jahresticket werde am Nationalfeiertag starten, ob nun die Ostregion dabei sei oder nicht, stand an dieser Stelle zu lesen: „Die Länder und Gewessler sollten alles daransetzen, sich noch vor Oktober zu einigen, damit das Bundesticket nicht als Stückwerk startet“.

Kommentare (3)
Patriot
1
4
Lesenswert?

Die Frau BM Gewessler bringt was z'samm!

Was man von anderen, vor allem türkisen, Mitgliedern der Bundesregierung nicht behaupten kann.
Hoffentlich zieht sie sich dadurch nicht den Neid und Zorn des Herrn Kurz zu!

future4you
1
9
Lesenswert?

Bravo

Gut gemacht!

neuernickname
3
4
Lesenswert?

Und ich frage mich um was es eigentlich geht

Gehts ums Klima - das betrifft uns ALLE, oder gehts um Erfolg oder Misserfolg einer Partei.

Ich hab so das Gefühl, dass man den Klimawandel noch immer nicht ernst nimmt.
Der ist REAL - das Klimaticket ist ein Achtungserfolg um den Klimawandel zu bremsen.
Im Grunde ist es ein Tröpfchen auf einen heißen Vulkan. Aber immerhin.

Ob da jetzt die Grünen, oder die Koalition oder sonstwer einen Erfolg erzielt haben, kann uns Menschen wurscht sein. Es ist ein Schritt in die RICHTIGE Richtung, ein kleiner - aber immerhin.

Dafür sollten wir Gewessler (und ja die ist eine Grüne) dankbar sein. In Österreich sowas durchzusetzen ist schwer - verdammt schwer.

Aber den Parteiquargel sollten wir einfach mal überdenken. Wir sind zu sehr damit beschäftigt, Parteien zu loben oder zu verfluchen. Bringt einfach nix.