Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Protest gegen 5GDas ewige Dilemma: Im Zweifel ist die Liebe zum Smartphone stärker als die Angst vor Strahlung

 

Wie fundamental das Mobiltelefon den Alltag wirklich verändert hat, wird sich erst im Blick zurück erschließen. Der Meilenstein war dabei die Entwicklung des Smartphones, das Taschencomputer, Alltagsmanager, Unterhalter ist. Dieser Komfortgewinn – oder Fluch, je nachdem, wie man die Digitalisierung empfindet – hat Nebenwirkungen. In diesem Fall immer mehr und immer stärkere Sendeanlagen für die immer größeren Datenmengen. Aktuell ist man auf dem Sprung in die fünfte Generation des Mobilfunks, kurz 5G.

Kommentare (2)

Kommentieren
Essentia
3
3
Lesenswert?

Ein klares NEIN zu 5G!

So lange es keine unabhängige (!) Unbedenklichkeits-Studie zur Auswirkung der 5G-Technologie auf Mensch, Tier und Pflanze gibt (ja, wir sind alle aufeinander angewiesen!!!), spreche ich mich als Leiterin einer Akademie für ganzheitliche Gesundheit, als Mutter und Großmutter von vier Enkelkindern deutlich gegen die Installation und Betriebnahme aus!

Zwiepack
0
0
Lesenswert?

Es ist einfach Bullshit! - Wurscht wie viele Kinder Sie haben

Man kann nicht beweisen, dass es etwas (Gefahr) n i c h t gibt.
Man kann nur beweisen, dass es etwas gibt. Die Gefährlichkeit von 5G wurde noch nirgends bewiesen!

Schon vor 25 Jahren, als die ersten Handymasten aufgestellt wurden, haben Hysteriker gewarnt. Mittlerweile hat fast jeder ein Mobiltelefon - und nichts ist passiert.

Die Angst vor 5G bleibt daher paranoiden Spinner und anderen Idioten vorbehalten!