AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Die EU und UngarnDer Hass, mit dem Orbán im Westen verfolgt wird, nimmt langsam pathologische Züge an

Hans Winkler hält die in Brüssel geäußerte Sorge, dass Ungarn in eine Diktatur abgleite, für reine Propaganda.

Viktor Orbán
Viktor Orbán © (c) AP (Zoltan Mathe)
 

Der Hass, mit dem Viktor Orbán im Westen verfolgt wird, nimmt langsam pathologische Züge an. Als ob Europa in diesen Zeiten keine größeren Sorgen hätte, führt die EU wieder einmal eine Kampagne gegen Ungarn. Wieder einmal macht sich Brüssel Sorgen um die Rechtsstaatlichkeit und wieder einmal vorne dabei ist der österreichische Hurra-Europäer Otmar Karas.

Kommentare (10)

Kommentieren
KarlZoech
0
3
Lesenswert?

Für pathologisch halte ich eher, dass Hans Winkler nicht sehen will, was in Ungarn vorgeht,

dass er nicht sehen will, wie Orban mit der Opposition und anderen Meinungen umgeht.
Tipp für Hans Winkler: Im heutigen Mittagsjournal auf Ö1 den Bericht des Ungarn-Korrespondenten anhören.

Antworten
b6f59ac9dcde3ccfd1b2869f43b2477
1
2
Lesenswert?

ich bin zu 100% bei Ihnen.

Wenn ein Journalist mit so einer langen Berufspraxis nicht erkennt, oder nicht erkennen will, was in Ungarn wirklich abläuft, dann ist eine pathologischer Ursache nicht unbedingt von der Hand zu weisen.

Antworten
rouge
11
9
Lesenswert?

Unsäglich

Warum bietet die Kleine Zeitung diesem Journalisten aus dem vorigen Jahrtausend noch immer eine Plattform?

Antworten
KleineZeitung
2
3
Lesenswert?

Kritik

Ihre Kritik habe ich weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion

Antworten
rouge
0
2
Lesenswert?

Danke

Vielleicht werde ich der Kleinen Zeitung doch als Abonnent erhalten bleiben.

Antworten
ebox
13
22
Lesenswert?

Feststellung

Krone und Kleine......
Zwei ältere Herren.......
M. Jeannée und H. Winkler......
Im Geiste vereint.......

Antworten
jg4186
10
15
Lesenswert?

Zwei ältere Herren

Bin schon traurig - nein, schockiert, dass die Kleine mit der Krone in einem genannt wird. (Lese die Krone ja nie). Aber es scheint leider zu stimmen. Entlasst diese beiden älteren Herrn doch eindlich in den Ruhestand (den älteren, reaktionären Herrn aus Deutschland gleich mit). Sie können ja in gewissen Foren mitdiskutieren - aber nicht so lange Artikel. Schade um den Platz.

Antworten
jg4186
11
25
Lesenswert?

christliche Zivilisation

Ich bin auch überzeugt, dass "christliche Zivilisation ... Europa zu dem gemacht hat, was es ist". Nur Orban dabei zu erwähnen, halte ich schon für sehr gewagt. Viele Elemente seiner Politik der letzten Jahre waren weder christlich noch europäisch. Wenn ich z. B. an seine Flüchtlingspolitik denke, an die Einschränkungen der Medien- und Meinungsfreiheiten, Umgang mit Minderheiten und Andersdenkenden, seine Angriffe auf Soros usw.... Orban war immer nur dann Europäer, wenn er Geld gebraucht hat von der EU; wenn es um die EU als Wertegemeinschaft ging, ist Orban immer ausgewichen. Die Ausschaltung des Parlaments war nur der letzte Schritt.

Antworten
b6f59ac9dcde3ccfd1b2869f43b2477
7
26
Lesenswert?

der Kommentar

eines "Journalisten", der einmal geschrieben hat, die Österreicher seien nicht intelligent genug, um die wahre Größe eines Herrn Schüssel zu erkennen, hat sich für alle Zeiten disqualifiziert!
Die wahre Größe des Altkanzlers zeigt sich bei seiner Pension und den beiden Aufsichtsratsposten!
Vielleicht sollte er sich ALLE Maßnahme der Orban Regierung in den letzten Jahren anschauen!

Antworten
VH7F
6
28
Lesenswert?

Können vom Parlament jederzeit beendet werden?

Braucht man dafür wieder eine qualifizierte Mehrheit? Die Machtfülle für den Premier bleibt wohl dauerhaft erhalten?

Antworten