Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hirschmann-AffäreWenn sich ein Abgeordneter in dieser Notsituation vergisst, soll er auch sein Mandat vergessen

 

Der freiheitliche Abgeordnete Gerhard Hirschmann gehört dem Landtagsausschuss „Notsituationen“ an. Ein Politiker für besondere Fälle. Das ganze Land befindet sich infolge des grassierenden Coronavirus in einer Notsituation. Eine Bewährungsprobe für alle.

Kommentare (3)

Kommentieren
jg4186
1
12
Lesenswert?

Das ist zu wenig!

Abmahnung und Entschuldigung (er kann sich nicht selbst entschuldigen!) sind zu wenig. Der lebt von unser aller Geld, der sitzt im Landtag und trägt Verantwortung. Wie meinte FP-Abg. W. Zanger zum Thema Wirt in Zeltweg, der nicht zusperren wollte: "Wir können nicht jeden Kandidaten auf Herz und Verstand prüfen"
Ja, stimmt - denn sonst bliebe niemand als FP-Politiker übrig!

rouge
2
13
Lesenswert?

Aussitzen

Freiwillig wird dieser Freiheitliche wohl nicht zurücktreten, sondern die Sache aussitzen und die nächsten Jahre ein ordentliches Gehalt einstreifen. Und bald wird der nächste Skandal diesen in den Hintergrund rücken. Wir lassen uns das aber nicht länger gefallen. Strafe folgt am nächsten Wahltag!

mobile49
1
12
Lesenswert?

kann man rückgrad erwarten

von individuen , die sich winden können wie regenwürmer ?