AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LeitartikelStrache muss gehen. Eine andere Konsequenz ist kaum denkbar

Öffentliche Aufträge im Gegenzug für verdeckte Parteispenden und die Übernahme von Medien: Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist nach diesem Skandal nicht mehr tragbar. Geht er nicht - schnell - selbst, müssen Kanzler oder Bundespräsident handeln.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vizekanzler Heinz-Christian Strache
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Vizekanzler Heinz-Christian Strache muss gehen, und/oder es muss eine Neuwahl des Nationalrats geben. Eine andere Konsequenz ist angesichts des Materials, das der „Spiegel“ und die „Süddeutsche“ über den FPÖ-Chef veröffentlicht haben, eigentlich kaum denkbar.

Kommentare (42)

Kommentieren
erzberg2
9
0
Lesenswert?

Ich gehe davon aus,

dass der Maturant, den Rücktritt von Strache nicht annehmen wird. Der Strache muss also gezwungenermaßen weitermachen.

Antworten
himmel17
1
12
Lesenswert?

Strache hat sich selbst zugrunde gerichtet

Die Lawine ist losgetreten, das muss kein Bundeskanzler, kein Bundespräsident mehr nachhelfen. Das dumme, blaue Verteidigungsgeschwätz nützt nichts mehr, zeigt nur weitere Unarten der FPÖ auf und macht den Schaden noch größer.

Antworten
jg4186
1
22
Lesenswert?

Wer jetzt noch Blau wählt ...

... muss wohl selber blau sein.
Wie dumm muss ein Politiker sein, der auf so was reinfällt, unvorstellbar.
Wie moral- und sittenlos muss jemand sein, Gespräche mit diesem Inhalt zu führen. Aber wirklich überraschend ist es nicht, wie Strache, Gudenus, Vilimsky & Co. sonst ja auch agieren. Es geht nur um die Partei, es geht nur um Macht - um jeden Preis!

Antworten
centuria1600
5
9
Lesenswert?

Ob Blau, Rot oder andere Farben

Glauben Sie das es nur bei der FPÖ so ist? Unsere ganze Politik ist korrupt. Wer das nicht sieht ist naiv oder nicht objektiv. Die SPÖ ist da um nichts besser. Siehe Wien.
Ich vermisse eine starke Partei der Mitte, die sich sowohl mit sozialen Fragen ernsthaft beschäftigt, vernünftige Reformen ( Schul und Gesundheitswesen) beschließt, aber auch die Flüchtlingsfrage objektiv betrachtet.
Ich persönlich sehe so eine Partei in Österreich nicht.

Antworten
infomenü
0
6
Lesenswert?

Stimmt

aber im Moment geht es um die FPÖ

Antworten
centuria1600
3
3
Lesenswert?

Ja,

es geht nur um die FPÖ.
Aber wenn sie nun hoffendlich bald weg ist, was dann?
Wieder dieses gezerre SPÖ und ÖVP?
Mich kotzen diese Grabenkämpfe so an.

Antworten
Hardy1
5
5
Lesenswert?

Unsere linken Freunde....

....träumen wieder mal von warmen Eislutschern.... Glauben die denn wirklich, dass bisherige FPÖ Wähler mit fliegenden Fahnen zu einer Linkspartei wechseln? Linke Mehrheiten sind weit und breit keine in Sicht, es fehlt ihnen auch an glaubwürdigen und sympathischen Spitzenfunktionären! Und Botschaften wie Verstaatlichungen, Enteignungen, Sozialunion sind für die Mehrheit der Österreicher sicher nicht wählenswert....

Antworten
gerbur
11
7
Lesenswert?

Wie bitte soll Kurz profitieren?

Eine Absolute ist nicht in Sicht, die Blauen sind weg vom Fenster, und rot und grün werden keinen Kanzler Kurz mehr zulassen. Österreich wird hoffentlich umgepflügt, Doskozil wird sich auch schleichen müssen, türkis wird wieder mit schwarz überstrichen werden.

Antworten
altbayer
0
1
Lesenswert?

Türkis - Pink

Türkis - Pink könnte sich ausgehen.
Die NEOS werden in letzter Zeit in den Medien gepuscht. Die Türkisen rechnen mit ex-FPÖ Stimmen und 40% die NEOS mit 10% . Das könnte sich ausgehen - wenn nicht gibt einen Vizekanzler Doskozil.

Antworten
zyni
8
15
Lesenswert?

Schrecklich der Gedanke,

dass Frau Wagner und die Köchin Wiener einmal Einfluss habe könnten.
Realistisch wäre eine Koalition Kurz und Doskozil.
Doskozil ist aktuell der einzige ernstzunehmende SPÖ-Politiker.

Antworten
Balrog206
4
0
Lesenswert?

Jo

Mir graust es jetzt schon vor einem solchen Szenario ! Die Kpö hast noch vergessen zu erwähnen !

Antworten
zyni
0
1
Lesenswert?

Lesen Sie sinnerfassend,

Grün, Neos und KPÖ geht sich wohl nicht aus....

Antworten
Mein Graz
6
24
Lesenswert?

Ich bin schon sehr gespannt,

was Kurz nach dieser langen Nachdenkpause verkünden wird (hat jemand Rauch aus der Parteizentrale aufsteigen sehen? Die Köpfe müssen ja gequalmt haben!).

M.E. gibt es nur eine einzige Möglichkeit: die Koalition muss beendet werden. Alles andere würden viele Wähler von Kurz nicht goutieren und er müsste mit den Konsequenzen leben.

Sollte Kurz an den Blauen festhalten sehe ich wenig Licht für ihn. Was mich allerdings nicht stören würde, ganz im Gegenteil...

Antworten
zyni
3
24
Lesenswert?

Bemerkenswert wie

selbstverständlich Politiker über solche Dinge reden. Ich fürchte das Video war ein Sittenbild der Politik.
Der Ausflug der FPÖ in die Regierung wird und muss heute enden. Nur dann kann Kurz profitieren. Bei keinem klaren Schnitt würde Kurz mitgerissen werden.
Wäre interessant zu wissen mit welcher „Motivation“ das Rauchverbot gekippt wurde.

Antworten
Steira111
7
19
Lesenswert?

Es sagt schon einiges über die österreichische Medienlandschaft aus,

dass kritische Meldungen über die ÖVP-FPÖ Bundesregierung zuerst im Ausland erscheinen. Das Vertrauen in eine objektive und unabhängige Berichterstattung in Österreich, scheint nicht mehr sehr groß zu sein.

Antworten
gerbur
4
12
Lesenswert?

@Steira111

Völlig undenkbar, dass bei der innigen Verhaberung von Politikern mit österreichische Journalisten und Chefredakteuren, die sich mit der Innenpolitik befassen, solche Gaunereien aufgedeckt würden. Unsere Medien sind so richtig ahnungslos und "blind". Es gibt nach der BVT Razzia durch das Innenministerium nicht nur einen Informationsstop für Österreich durch andere Geheimdienste, sondern auch Vorbehalte innerhalb der europäischen Recherchenetzwerke gegennüber unseren Medien, ausgenommen ist da nur der "Falter", der diesbezüglich über jeden Verdacht erhaben ist.

Antworten
helga.zuschrott
1
31
Lesenswert?

endlich ist der große einzelfall da!

....

Antworten
altbayer
1
2
Lesenswert?

Rücktritt ?

Wenn die FPÖ weiterhin am "Futtertrog" sitzen will, muss sie ihre beiden Kasperln opfern.
Mit Herrn Hofer an der Spitze könnten neue Wähler akquiriert werden (das wäre so, als wenn Herr Doskozil SPÖ Chef wäre) - die FPÖ-Stammwähler würden ein Komplott wittern und nach dem Motto "Jetzt erst Recht(s)" weiter die FPÖ wählen.

Die Koalition würde weiter arbeiten.

Die Landtagswahlen von Wien würde ich als SPÖ aber so rasch wie nur möglich abhalten . Sind die beiden Wursteln weg, werden sie, wenn ein bisserl Gras über die Sache gewachsen ist und der Filmer "verurteilt" wurde (oder die Klage seitens der FPÖ zurückgezogen wurde), zur "Wienwahl" antreten - Strache als BGM von Wien?

Treten die Beiden nicht freiwillig ab und es gibt Neuwahlen, bin ich der Meinung, dass Türkis (mit Hilfe vieler ehemaliger FPÖ-Wähler) über 40 % bekommt, und sich vielleicht mit Neos eine Regierung ausgeht.
Höchstens die SPÖ zaubert ihren Doskozil als Vizekanzler für eine GroKo aus dem Hut - mit Rendi Wagner wird es nicht gehen, da hat sie bereits zu viel "Steinzeug" (Porzellan hat man als guter Sozialist ja nicht) in Richtung Kurz zerbrochen.

Antworten
duerni
1
20
Lesenswert?

Naivität und Charakterschwäche haben schon einige Politiker .......

.......... zu Fall gebracht - ich denke da an einen Herrn Strasser. Wer sich in solch eine Falle locken läßt und dann diese Denkweise äußert, hat in der Politik nichts verloren. Das muss - losgelöst von jeder strafrechtlichen Relevanz - zu einem raschen Rücktritt führen. Jetzt gilt es, den Schaden für unsere Republik zu minimieren - anwenden ist nicht mehr möglich. Über den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Videobeweises zu grübeln ist sinnlos. Herr Kurz erntet nun, was er durch den Deal der Partei des Herrn Strache begonnen hat. Jetzt gilt "zuerst kommt Österreich" und dann alles andere. Der BK muss nun beweisen, dass er für dieses verantwortungsvolle Amt geeignet ist und das auch umsetzt.

Antworten
pescador
0
20
Lesenswert?

.

Mich wundert weniger dass es solche Deals in der Politik gibt. Vielmehr staune ich, dass ein Profipolitiker in so eine billige Falle tappt.

Antworten
Mein Graz
0
22
Lesenswert?

@pescador

Die Gier macht vieles möglich.
Und wenn dann noch Substanzen, die das Denkvermögen beeinflussen, im Spiel sind kommt ungehemmt ans Tageslicht, wie eine Person wirklich ist.

Nicht umsonst heißt ein altes Sprichwort: "Im Wein liegt die Wahrheit" - nur dass da wahrscheinlich kein Wein getrunken wurde...

Antworten
gerbur
6
24
Lesenswert?

Warum ist der Rücktritt noch nicht erfolgt?

Kurz ist mir egal, das ist ein ferngesteuerter Dampfplauderer, der sich jetzt als Geilomobil-Fahrer Österreichs sieht, aber wenn Kickl auch hiweggefegt wird, dann erst kann Österreich aufatmen. Übrigens, der Coup in Ibiza dürfte nicht der Einzige gewesen sein.

Antworten
Mein Graz
0
12
Lesenswert?

Werte Redaktion,

Die Meldung zu diesem Leitartikel kann man nicht mehr lesen! Es erscheint bei mir eine blanke Seite, wenn man auf den Link klickt!
Kann das bitte in Ordnung gebracht und dieses Posting das gelöscht werden?
Danke.

Antworten
mobile49
5
8
Lesenswert?

@Mein Graz

Ich bekam bis jetzt auch keine Reaktion dazu,
Wer weiß,wer das verhindert
Vielleicht Anordnung von oben,wegen der vielen Postings ?

Antworten
Mein Graz
1
9
Lesenswert?

@mobile49

Glaub ich nicht, dürfte ein technisches Problem sein - das kommt häufiger vor.

Keine Zeitung kann es sich "leisten", so eine Meldung zu unterdrücken. Man hätte ja genügend andere Möglichkeiten sie zu lesen - und die Leser wären gerade bei der Kleinen erbost.

Antworten
cockpit
0
5
Lesenswert?

Auch bei mir geht's nicht

.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 42