Enterprise-StarWilliam Shatner (90) fliegt mit Bezos-Rakete ins All

Abenteuer mit 90 Jahren: William Shatner fliegt demnächst mit der Bezos-Rakete ins All.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schauspieler William Shatner (rechts) fliegt mit Bezos-Air ins All. © Imago (2)
 

"Risiko gehört zum Spiel, wenn man auf dem Stuhl dort sitzen möchte.“ Captain James Tiberius Kirk war in seiner Funktion als Enterprise-Chef um keine Antwort verlegen. Risikofreudigkeit gehört in jedem Fall auch dazu, wenn man mit 90 Jahren in Richtung All starten will. Am 12. Oktober ist es so weit: Schauspieler William Shatner wird beim nächsten Flug des privaten Raumfahrtunternehmens Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos mit an Bord sein. „Ich nutze jetzt die Gelegenheit, den Weltraum selbst zu sehen. Was für ein Wunder!“

Im Juli gab es den ersten bemannten Flug von Blue Origin ins Weltall. Der Chef war mit seinem Bruder Mark mit von der Partie. Auch der 18-jährige Niederländer Oliver Daemen und die 82-jährige US-Pilotin Wally Funk schwebten mehrere Minuten lang an Bord der Raumkapsel in der Schwerelosigkeit. Bei ihrem Abenteuer überquerte die Crew die in 100 Kilometern Höhe gelegene Kármán-Linie, die laut internationaler Definition die Grenze zum Weltraum markiert.

Shatner wird bei seinem Flug einen Rekord brechen, und zwar jenen, den Wally Funk aufgestellt hat – als der älteste Mensch, der jemals ins All geflogen ist.

Kommentare (6)
esoterl
0
3
Lesenswert?

Weltraumflüge

Just for fun und ohne wissenschaftlichem Auftrag MÜSSEN im Sinne des Klimaschutzes sofort gestoppt werden!!!!

Gelernter Ösi
8
1
Lesenswert?

Unfassbar.

Man lässt diese Gfrasta gewähren.

hornet0605
16
34
Lesenswert?

Hauptsache wir Konsumenten zahlen

CO2 Steuer, Mineralölsteuer, Heizungsumbau, Erhöhte NoVA, Kehrgebühr, Dieselsteuer, Motorbezogene Steuer, uswusf… Und die unbekümmerten Milliardäre fliegen in‘s All und die halbe Welt klatscht noch immer dazu… Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich speiben möcht‘. 🤮

EinDenker
2
0
Lesenswert?

Amazon

Ganz einfach. Kauft nicht mehr über Amazon. Dann gibt's auch keinen reichen Jeff Bezos.
Ausserdem: der arme Österreicher fährt halt am Abend mit seinen Auto Tschick holen. Wo ist der Unterschied?

peterwusser
0
2
Lesenswert?

Ganz einfach…

Dieser geplante Raketenflug erzeugt mehr CO2 als ich jemals erzeugen könnte (laut Recherchen 200-300 Tonnen pro Raketenstart). Aber hier wird applaudiert und auf den kleinen Arbeitnehmer wird durch Steuerlast die alleinige Schuld an der CO2 Problematik kommuniziert. Wie sieht eigentlich die Investition in Klima freundliche Maßnahmen aus? Was passiert mit den ganzen neu generierten Steuergeldern?! Oder werden wir wieder in asiatische Photovoltaik-Farmen investieren damit der Staat die CO2 Strafsenkung generiert?

stierwascher
9
6
Lesenswert?

... wenig Futter, keine Speibe ....

... wer wenig Dreck hinterlässt, muss auch wenig zahlen, so einfach ist das!